Mountainbike Touren

Der Naturpark Südschwarzwald bietet alle Voraussetzungen, die ein hochwertiges Rad- und Mountainbikegebiet mit sich bringen muss. Kaum irgendwo sonst in Süddeutschland kann man auf wenigen Kilometern so viele Höhenmeter zurücklegen wie hier. Die überaus abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft stellt nicht nur für leistungssportlich orientierte Radsportler ein ideales Terrain dar, sondern auch für naturbegeisterte Freizeitradler. Aus diesem Grund klassifiziert und schildert der Naturpark seit drei Jahren, über die Kommunen, nach einem deutschlandweit einmaligen, von Experten für den Naturpark entwickelten System, Mountainbikestrecken aus.

Achten Sie bei der Wahl Ihres Hotels im Schwarzwald an die Anbindung an die Naturparks. Dort finden Sie die schönsten Routen für einzigartige und atemberaubende Bike-Touren.

Aktivurlaub pur per Rad von Heidelberg zum Bodensee Mit einer Länge von 308 Kilometern mit sanften Höhen, anspruchsvollen Steigungen und ebenen Strecken auf überwiegend
Per Rad durch den Schwarzwald – Aktivurlaub pur Der Schwarzwald ist ein beliebtes Urlaubsziel für Aktivurlauber. Für Wanderer und Radfahrer bieten sich in dieser
… auf dem Bike quer durch den Schwarzwald. Als eine der ersten Fahrer der Strecke von Pforzheim nach Bad Säckingen gingen im Juni 2006
Kilometer: 11,6km Wir starten unsere Mountain-Bike-Tour am Ortseingang Todtnauberg (Parkmöglichkeiten), fahren gleich rechts in die abwärts führende Kreuzmattstraße ein, nach der Brücke in die
Kilometer: 33,9 km Ausgangspunkt Wieden Kurverwaltung. Die Landstraße L 123 in Richtung WiedenerEck ca. 2.5 km bis zum großen Rank. Von dort die Straße
Kilometer: 54,3 km Von Schönau auf dem markiert en Wiesental-Radwanderweg über Utzenfeld Richtung Todtnau. Ca. 1.4 km hinter Utzenfeldabzweigen nach Geschwend, B 317 überqueren.
Am Samstag in der Früh ging es auf eine Radtour rund um den Südschwarzwald. Laut Werbung „Fast ohne Höhenanstieg“, ist denn das überhaupt möglich?
Start/Ziel: Parkplatz am Freibad Ettlingen. Von dort aus „bei der Hell“, am Horbachquell-Biotop vorbei auf Panoramaweg entlang der Waldgrenze bis Oberweier. Linkskehre nach Wasserbehälter
Start: Ettlingen Kilometer: 17,5 Höhenmeter: 280 Start/Ziel: Parkplatz am Freibad Ettlingen. Von dort aus „bei der Hell“, am Horbachquell-Biotop vorbei auf den Panoramaweg bis
Start: Ettlingen Kilometer: 15 Höhenmeter: 200 Start/Ziel: Parkplatz am Freibad Ettlingen. Von dort aus „bei der Hell“, am Horbachquell-Biotop vorbei auf den Panoramaweg bis
Start: Ettlingen Kilometer: 14 Höhenmeter: 260 Start/Ziel: Parkplatz am Freibad Ettlingen Gemeinsamer Start am „Vogelsruhweg“ (gegenüber Wattsteigbrückenweg) bis zum Fuchsbauweg oberhalb Jagdhütte Kalberklamm, dann
Start: Ettlingen Kilometer: 8 Höhenmeter: 180 Start/Ziel: Parkplatz am Freibad Ettlingen Gemeinsamer Start am „Vogelsruhweg“ (gegenüber Wattsteigbrückenweg) bis zum Fuchsbauweg oberhalb Jagdhütte Kalberklamm, dann
Start: St. Blasien Kilometer: 29 Diese mit 30 km sehr große Rundtour führt zunächst überwiegend auf Naturwegen (mit geringen bis mittleren Anstiegen) nach Menzenschwand.
Start: Todtmoos Kilometer: 29 Mit kräftigem Anstieg führt die Strecke zunächst auf der L 151 über Todtmoos-Strick und Todtmoos-Weg zum Hochkopfhaus und weiter, nochmals
Start: Albbruck Kilometer: 15 Ständig steigend – das erste Teilstück auf der L 154 – führt die Tour zuerst nach Buch. Mit z.T. kräftigem
Start: Höchenschwand Kilometer: 15 Diese mit 15 km kleinere Rundtour führt zunächst (z.T. auf Radwegen) nach Strittberg und weiter (zum größten Teil auf gut
Start: Waldshut (Chilbiplatz) Kilometer: 25 Ständig ansteigend (mit kurzen, steilen Zwischenanstiegen) geht es zunächst durch das Schmitzinger Tal nach Waldkirch und um den Gupfen
Länge: 73,9km Strecke: Feldberg, Feldsee, Titisee, Hinterzarten, Breitnau, Buchenbach, Kirchzarten, Oberried, Todtnau GPS-Daten: GPX-Datei
Booking.com