Logo Schwarzwaldportal
Suche
Close this search box.
Oberried im Dreisamtal

Oberried

62 zu Favoriten hinzufügen Von Favoriten entfernen

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Oberried

Oberried liegt vor den Toren Freiburgs und ist malerisch gelegen in den Bergen des Schwarzwaldes. St. Wilhelm, Zastler und Hofsgrund gehören zur Gemeinde.

So finden Sie Oberried

Der Ortskern von Oberried liegt im südlichen Dreisamtal, von wo aus sich die dazugehörenden Höfe bis in die höchsten Berge des Schwarzwaldes ziehen. Das Oberrieder Tal und das Flüsschen Brugga gehören ebenso dazu wie der Pass „Notschrei“. In Richtung Osten findet man das Zastlertal mit dem Osterbach sowie das St. Wilhelmer Tal in Richtung des Feldberges. Hofsgrund, ebenfalls ein Teil der Gemeinde, liegt in der Mulde, die sich südlich des Gipfels „Schauinsland“ gebildet hat.

Malerisch in den Schwarzwald eingebettet

Von 440 Metern bis hinauf zu 1.428 Metern zieht sich die Gemeinde Oberried. Viel Wald, Wiesen und Weiden sorgen für eine beschauliche Stille, die sich bei Touristen immer größerer Beliebtheit erfreut. Ski-und Wandergebiete sind für alle ein muss, die sich aktiv im Urlaub betätigen wollen, und das zu jeder Jahreszeit.

Was dem Wanderer begegnet…

sind nicht nur herrliche Naturschauspiele und Aussichten, sondern auch beispielsweise das Pirmin-Kleiser-Denkmal. Es ist auf der Wasserscheide zwischen Zastler- und St.-Wilhelmstal südlich von Oberried zu finden. Der Namensgeber war lange der Wirt der Erlenbacher Hütte und Herder der Erlenbacher Weidegenossenschaft.

Im Ortsteil St. Wilhelm erwartet die Kleinen Wanderer ein ganz besonderes Erlebnis. An der dortigen Schule startet der 4,9km lange Wildnis-Erlebnispfad „Heimspiel für die Wildnis“

Sehenswert ist auf alle Fälle die Gassenbauernhofmühle, die schon über 250 Jahre auf dem ehrwürdigen Buckel hat. Lange stand die Mühle still, doch vielen fleißigen Händen ist es zu verdanken, dass der Bürgerverein, der sich darum verdient gemacht hat, die Renovierung erfolgreich abschließen konnte. Die liebevolle Mühlenstube lässt die Touristen eintauchen in vergangene Zeiten, als es in der Holzhauer-Gemeinde Zastler 15 Getreidemühlen gab, die durch Wasserkraft betrieben wurden. Besichtigungen sind heute mit Voranmeldung möglich.

„Glück auf“ im Museumsbergwerk

Auch ein Museumsbergwerk gibt es in der Gemeinde Oberried. Es trägt den Namen „Schauinsland“ und ist das größte Bergwerk des Schwarzwaldes. Über 800 Jahre lang hat man hier nach Erz gegraben und damit unterirdisch 22 Etagen errichtet.

Nicht nur für Kinder ein Vergnügen…

ist der Steinwasenpark, der zauberhafte Familienpark im Schwarzwald, der sich ebenfalls im Oberried befindet. Die weltgrößte Erlebnisseilbrücke ermöglicht es den Besuchern, auf einer Länge von 218 Metern 30 Meter über dem Talgrund zu „schweben“.
Sommerrodelbahn, Riversplash, Gletscherblitz und eine atemberaubende Achterbahn sind nur ein paar der Highlights, von denen ihre Kids noch lange erzählen werden.

Beschauliche Besichtigungen

Die Klosterkirche Mariä Krönung ist für die etwas beschaulichere Urlaubszeit vorbehalten. Nach Irrungen und Wirrungen bekamen das Kloster und die Kirche ihre heutige Gestalt etwa um 1730. Neben der Pfarrkirche Mariä Krönung findet man auf dem Gelände der Anlage die Räume der Pfarrei und das Rathaus von Oberried. Umgeben von herrlichem Grün ist diese Augenweide unbedingt empfehlenswert.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Gassenbauernhofmühle, das Engländerdenkmal oder der Schniederlihof im Ortsteil Hofsgrund. Klosterbibliothek und Barbarastollen, die alemannische Woche und die Rappenecker Hütte sowie die „Konzerte im Kloster“ – es gibt vieles, was nach Oberried einlädt.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Stefan Asal - Datacreate Asal