Search
Generic filters
Luchs auf dem Luchspfad
Luchs auf dem Luchspfad

Luchspfad im Nationalpark Schwarzwald

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Bühlerhöhe
Streckenlänge: 4.1 km
Aufstieg: 110 m
Abstieg: 110 m
Kinderwagentauglich: nein
Startpunkt: Parkplatz Plättig

Auf den Spuren des Luchses durch den Schwarzwald – der Luchspfad an der Schwarzwaldhochstraße bietet viel Spaß und Spannendes für Groß und Klein. Hier kann gewandert und gespielt werden; gleichzeitig lernt man Einiges über den scheuen Jäger. Für etwa 4,5 km geht es über verschlungene Pfade, schmale Brücken und durch felsige Landschaften durch den Wald.

Auf Schleichwegen den Luchs kennen lernen

Immer wieder streifen einzelne Luchse durch den Schwarzwald. Nach seiner Ausrottung um 1850 ist der scheue Jäger jedoch nicht mehr im Schwarzwald sesshaft geworden. Unter anderem mit der Unterstützung des NABUs wurde 2009 der Luchspfad ins Leben gerufen. Auf über 20 Erlebnisstationen können Besucher dem „Pinselohr“ näher kommen und spannendes über die Raubkatze lernen.

Wissenswertes in der Luchshütte

Ab dem Parkplatz Plättig ist der Luchspfad bestens ausgeschildert. Von hier aus wandert man ein kurzes Stück zur Antoniuskapelle. Kurz darauf entdeckt man eine der ersten Erlebnisstationen. Die Kinder können hier mit einem Fernglas nach dem Luchs Ausschau halten. Los geht es mit einigen einführenden Informationen in der Luchshütte, sie markiert den Startpunkt des Pfades. Auf großen Wandtafeln wird kindgerecht über den Luchs, seine Geschichte und seinen Lebensraum informiert. Zur Einstimmung auf die Wanderung ist auch schon sein Ruf zu hören. Durch ein typisches Luchsrevier mit vielen Felsen, Höhlen und Verstecken im Wald verläuft dann der Wanderpfad.

Spielerisch auf Spuren des Luchses die Natur entdecken

Auf dem Wanderweg wandern Sie durch abwechslungsreiche Landschaften im Baden-Badener Stadtwald. Kindgerecht gestaltete Infotafeln informieren über den Luchs und seinen Lebensraum. So lässt sich auf der Wanderung vieles über den Luchs lernen. Über 20 interaktive Erlebnisstationen bringen den Kindern die scheue Raubkatze näher. Auch Erwachsene können sich an den Stationen freuen, die alle Sinne ansprechen. Kinder können ausprobieren, ob sie auch so weit springen oder so leise schleichen können wie der Luchs. Besonders spannend ist die Tierstimmen-Station, an der Kinder die Waldbewohner und ihre Rufe kennen lernen und erraten können. Entlang des Pfades finden sich immer wieder Spuren des Luchses in Felsplatten – schaffen Sie es, alle zu erspähen?

Zwischen hohen Buchen rasten

Auf etwa der Hälfte der Strecke befindet sich ein schöner Rastplatz zwischen hohen Buchen mitten im Wald. Hier kann mitgebrachte Verpflegung genossen werden, hierfür gibt es mehrere Tische und Sitzgelegenheiten zwischen den Bäumen. Für die Kinder ist auch für Abwechslung gesorgt: Auf Baumstämmen können sie zwischen hölzernen Tierfiguren balancieren und spielen.

Durch Wald und Felsen die Natur erkunden

Der Luchspfad verläuft durch felsige Landschaften, Wald und über schmale Brücken. Kinder können sich hier nach Herzenslust austoben. Der letzte Abschnitt des Luchspfades überschneidet sich mit dem Wildnispfad. Auf diesem Erlebnispfad wurde der Wald größtenteils sich selbst überlassen. Viele umgestürzte Bäume sind noch vom großen Sturm Lothar übriggeblieben. Deswegen muss man hier teilweise über umgestürzte Baumstämme klettern. Gutes Schuhwerk und Ausdauer sind hier wichtig – für Kinderwägen ist dieser Abenteuerweg deswegen nicht geeignet. Über Stock und Stein können die Kinder ausprobieren, ob sie auch so gut klettern, schleichen und springen können wie der Luchs.

Anfahrt und Beginn des Pfades

Den Luchspfad erreichen Sie mit dem Auto. Der „Parkplatz Plättig“ ist die Parkmöglichkeit. Von dort aus finden Sie mithilfe von Schildern zum Luchspfad.
Von Baden-Baden aus: Folgen Sie von Baden-Baden aus der B500 in Richtung Lichtental. Nach etwa 17 km finden Sie rechts den Parkplatz Plättig. Die Anfahrt dauert ca. 22 Minuten.
Von Freudenstadt aus: Folgen Sie der B28 in Richtung Kniebis. Nach etwa 13 km biegen Sie rechts auf die B500 ab. Nach etwa 30 km erreichen Sie auf der linken Seite den Parkplatz Plättig- Die Anfahrt dauert ca. 44 Minuten.

Vom “Parkplatz Plättig” aus überqueren Sie die Straße und gehen geradeaus weiter. Biegen Sie links ab und finden Sie an der Antoniuskapelle vorbei in den Wald. Nach einem kurzen Fußmarsch auf dem Pfad erreichen Sie die Luchshütte mit den Infotafeln. Von dort aus führt Sie der Rundweg durch den Wald und zurück um Ausgangspunkt.

Zeitplanung

Bringen Sie für den Luchspfad mindestens drei Stunden im Gepäck mit. Die reine Laufdauer beträgt ca. 3 Stunden, planen Sie aber Zeit für die Spielstationen, den Rastplatz und die Infotafeln mit ein, falls Interesse besteht.
Und jetzt – auf geht’s, auf den Spuren des Luchses durch den Schwarzwald!

Bild mit freundlicher Genehmigung von VenomDesign on Pixabay

Download

Streckenkarte

Liste   

Information
Schaltfläche oder Kartenelement anklicken um weitere Informationen anzuzeigen.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

My trail   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Beschreibung

Beautiful place
Weiteres zum Thema:
Haslach im Kinzigtal
Auf dem idyllischen Walderlebnispfad Haslach erleben Kinder die Natur des Schwarzwalds hautnah. Acht Erlebnisstationen entlang der Route sorgen für Spaß und Spiel bei den
Hinterzarten
Beim Besuch des Naturerlebnispfades erlebt Ihr mit Eurer Familie die Natur mit allen Sinnen. Der komplette Pfad ist 4 km lang. Ihr solltet für
Hüfingen
Geht zusammen mit der Familie auf Entdeckungsreise durch die alte römische Zeit! Auf dem Römerpfad Hüfingen könnt Ihr viel Spannendes über die Römer erfahren