Search
Generic filters
Platzhalter
Platzhalter

Freilichtmuseum ob Eck

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Neuhausen ob Eck
Kinderwagentauglich: ja

Das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck ist das historische Museumsdorf am Rande der Schwäbischen Alb, oberhalb des Oberen Donautals, nur 25 km vom Bodensee entfernt, direkt an der B 311 (Ulm – Donaueschingen/Freiburg) –
mitten im Donaubergland und im Naturpark Obere Donau gelegen.

Eines von sieben regionalen ländlichen Freilichtmuseen in Baden-Württemberg

Ein Museumsdorf mit 24 historischen Gebäuden von der Schwäbischen Alb, aus dem Schwarzwald, vom Bodensee und Hegau

Die ländliche Geschichte der letzten 400 Jahre der schönsten Ferienregionen Baden-Württembergs auf einen Blick

Die unterschiedlichsten regionalen Hausformen und Kulturen, direkt neben einander auf überschaubarem Gelände vergleichbar

Ein richtiges kleines Albdorf mit Kirche, Schul- und Rathaus, Bauernhäuser, Weberhaus, Tagelöhnerhaus, Schmiede, Töpferei, Farrenstall, Seilerei und…

Ein Schwarzwaldhof mit Nebengebäuden als Gehöft idyllisch am Hang gelegen, mit einer funktionsfähigen wasserradbetriebenen Hochgangsäge und einer Schwarzwaldmühle, die täglich vorgeführt werden

Backhäusle mit regelmäßigen Backvorführungen

Jährlich über 90.000 Besucher

Freilichtmuseum ob Eck

Freilichtmuseum
Neuhausen ob Eck
Landratsamt – Freilichtmuseum
Postfach 4453
78509 Tuttlingen
Tel. +49 / 7461 / 926 3205
Fax +49 / 7461 / 926 99 3205
info@freilichtmuseum-neuhausen.de

Weiteres zum Thema:
Bad Wildbad
Dem Schwarzwald auf Augenhöhe begegnen Auf 1,2km länge schlängelt sich der Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg in Bad Wildbad durch den Bergmischwald, an Abzweigen vorbei,
Singen (Hohentwiel)
Der Rothaus-Zäpfle-Turm befindet sich auf der Gemarkung von Singen (Hohentwiel). Er ist 51.3m hoch und bietet einen herrlichen Rundumblick. Auf 1010.0m über dem Meer
Durbach
Schon von Weitem sichtbar sind die Mauern, die auf der markanten Felsnase, dem Staufenberg in Durbach, thronen. Seit 1000 Jahren blicken sie von hier
Bernau
Hans Thoma (1839–1924), einer der bekanntesten und beliebtesten Maler Deutschlands zu Ende des 19. Jahrhunderts, ist in Bernau-Oberlehen geboren und aufgewachsen. Wie kein zweiter