Besucherbergwerk Finstergrund Wieden
Besucherbergwerk Finstergrund Wieden

Besucherbergwerk Finstergrund Wieden

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Wieden
Kinderwagentauglich: nein

Das Besucherbergwerk „Finstergrund liegt zwischen Wieden und Utzenfeld. Es ist über die Landstraße 126 zu erreichen. Parkplätze, auch für Busse, sind vorhanden. Am Bergwerksgebäude werden die Besucher mit gelben Schutzhelmen ausgerüstet. Gutes Schuhwerk und warme Kleidung wird empfohlen, denn im Berg herrscht eine Temperatur von +8°C.

Mit fachkundigen Führern „fährt man mit der Grubenbahn auf ebenem, gut begehbarem und ausgeleuchtetem Wege in den Stollen ein. Vorbei an Verbauungen, an der Nische mit der Patronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, und an den Wagen der ehemaligen Grubenbahn erreicht man nach rund 900 m den Erz- und Mineraliengang „Finstergrund.

Die Grube „Finstergrund“ kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die alten oberen Stollen sind im ausgehenden Mittelalter zur Gewinnung von Silbererzen angelegt. Entdecken Sie bei einer Führung mit Zugfahrt die verschiedenen Gesteinsvorkommen, geheimnisvolle Gänge und Spalten.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Stefan Asal - Datacreate Asal
Weiteres zum Thema:
Die Schwarzwaldwälder Kuckucksuhr ist wie der Bollenhut ein Synonym für den Schwarzwald. Die Uhren sind aus keinem Souveniergeschäft mehr weg zu denken. Bis es
Loßburg
Wildromatische Naturkulisse trifft auf malerische Ursprünglichkeit… Idyllisch, romantisch, sonnenverwöhnt, einladend und ursprünglich; diese Attribute charakterisieren den malerischen Luftkurort Loßburg. Der Ort ist eine Kombination