Search
Generic filters
Besucherbergwerk Finstergrund Wieden
Besucherbergwerk Finstergrund Wieden

Besucherbergwerk Finstergrund Wieden

Das Besucherbergwerk „Finstergrund” liegt zwischen Wieden und Utzenfeld. Es ist über die Landstraße 126 zu erreichen. Parkplätze, auch für Busse, sind vorhanden.Am neu errichteten Bergwerksgebäude werden die Besucher mit bunten Schutzhelmen ausgerüstet. Gutes Schuhwerk und warme Kleidung wird empfohlen, denn im Berg herrscht eine Temperatur von + 6° C. Mit fachkundigen Führern „fährt” man (zu Fuß) auf ebenem und gut begehbarem und ausgeleuchtetem Wege in den Stollen ein. Vorbei an Verbauungen, an der Nische mit der Patronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, und an den Wagen der ehemaligen Grubenbahn erreicht man nach rund 900 m den Erz- und Mineraliengang „Finstergrund”.

Die Grube „Finstergrund“ kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die alten oberen Stollen sind im ausgehenden Mittelalter zur Gewinnung von Silbererzen angelegt. Entdecken Sie bei einer Führung mit Zugfahrt die verschiedenen Gesteinsvorkommen, geheimnisvolle Gänge und Spalten.
Öffnungszeiten
1. Mai bis Ende Oktober, Samstag, Sonntag & Feiertag von 10.-16 Uhr, Juli, August, September zusätzlich mittwochs Sonderführungen auf Anfrage

Besucherbergwerk Finstergrund Wieden

Bergmannsverein Finstergrund Wieden e.V.
D-79695 Wieden

Tel. +49152 / 2286 7293
(Peter Wegstroth, Vorstandsteam)

0 76 73 / 14 56
(nur während der Öffnungszeiten)

oder
Kurverwaltung Wieden
Tel 0 76 73 / 3 03

Weiteres zum Thema:
Gernsbach-Kaltenbronn
Hochmoore auf dem Kaltenbronn Das große Wanderwegenetz auf dem Kaltenbronn führt sie durch eines der letzten intakten Hochmoore in Mitteleuropa vorbei an einzigartiger Flora
Feldberg (Schwarzwald)
Der Feldbergturm war bis 2001 im Besitz des SWR und befindet sich auf der Gemarkung von Feldberg (Schwarzwald). Auf 1448m über dem Meer liegt
Bad Wildbad
Dem Schwarzwald auf Augenhöhe begegnen Auf 1,2km länge schlängelt sich der Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg in Bad Wildbad durch den Bergmischwald, an Abzweigen vorbei,