> Startseite > Todtmoos

Todtmoos

Todtmoos im Südschwarzwald
Todtmoos im Südschwarzwald

Todtmoos ist eine baden-württembergische Gemeinde, die im Schwarzwald liegt und zum Landkreis Waldshut gehört.
Die Gemeinde trägt seit 40 Jahren den Titel "Heilklimatischer Kurort".

Somit bekam Todtmoos ein Kurpark, ein Museum und ein Schau-Bergwerk.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Todtmoos im Schwarzwald bietet für Einheimische und Touristen eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten an.

Sehenswürdigkeiten
Die Kirche "Unserer Lieben Frau" ist als Sehenswürdigkeit sehr zu empfehlen.
Die im Barockstil gebaute Kirche dient in Todtmoos als katholische Pfarrkirche und als Wallfahrtskirche.

Der Schau-Bergwerk "Hoffnungsstollen" ist ebenfalls einen Blick wert.
Bis 1937 wurde dort regelmäßig Nickel und Magnetkies abgebaut.

Für Kultur-Interessierte lohnt sich ein Besuch im Todtmooser Heimatmuseum "Heimethus".
Dort werden landwirtschaftliche Geräte und Werkzeuge aus dem alten Gewerbe ausgestellt.
Außerdem kann man in diesem Heimatmuseum Wissenswertes über die Lebensweise der ehemaligen Einwohner von Todtmoos erfahren.

Die Freiwald-Kapelle und die St. Antoni-Kapelle sollte man sich auch auf die Liste der besonderen Sehenswürdigkeiten von Todtmoos setzen.
Vor allem die Freiwald-Kapelle mit ihren Glasfenstern, auf denen die heilige Wendelin und der heilige Ulrich abgebildet sind, und der Marienfigur weiß zu begeistern.

Falls man einfach nur die Natur genießen möchte, dann sollte man zum Hochkopfturm gehen.
Ganz oben auf dem Turm hat man eine fantastische Aussicht auf die nahe gelegenen Berge.

Allgemeine Eckdaten

  • Zugehöriges Bundesland: Baden-Württemberg
  • Zugehöriger Regierungsbezirk: Freiburg
  • Zugehöriger Landkreis: Waldshut
  • Höhenlage: 820 Meter über den Meeresspiegel
  • Größe der Fläche: gut 28 Kilometer im Quadrat
  • Einwohnerzahl: 1963 (letzte Zählung: 31.12.2018)
  • Zugehörige Postleitzahl: 79682
  • Zugehörige Vorwahl: 07674
  • Zugehöriges Kfz-Kennzeichen: WT

Historie

1267 fand die erste urkundliche Erwähnung von Todtmoos statt.
Zu dieser Zeit bestand der Ort lediglich aus ein paar Hütten und einer Kirche, die zur "Unserer Lieben Frau" benannt wurde.

8 Jahre später ging der Ort zum Besitz des Fürstengeschlechts Habsburger.

1319 nahm das Benediktinerkloster St. Blasien den Ort als Lehen an.

1733 bauten die Äbte des Benediktinerklosters eine Sommerresidenz, das später - und bis zum heutigen Tag - als katholisches Pfarrhaus fungiert.

1778 erhielt Todtmoos das Marktrecht.
Fortan durfte Todtmoos Ausstellungen, Feste, Messen und diverse Märkte halten.

1806 verloren die Habsburger das Besitzrecht von Todtmoos.
Das Besitzrecht ging anschließend an das Großherzogtum Baden.

Von 1847 bis 1927 wurde Todtmoos immer wieder um neue Bauwerke erweitert und Alte wurden saniert.
Somit bekam Todtmoos ein Kurhaus, ein Sanatorium für Tuberkulose-Kranke, ein Rathaus, ein Forstamt, ein Aussichtsturm, Straßen und elektrische Leitungen.

1935 wurde Todtmoos zur einer Einheitsgemeinde erklärt.
Somit waren die einzelnen Teilbereiche von Todtmoos nicht mehr selbstständig, sondern wurde zu einer Gemeinschaft zusammengeschlossen.

Ab 1953 wurden Todtmoos erneut infrastrukturell verbessert.
So bekam die Gemeinde Wasserleitungen, Kanalisationen, eine Kläranlage, eine evangelische Kirche und ein Schulhaus.

1973 wurde im Zuge der baden-württembergischen Verwaltungsreform der Landkreis Säckingen, in der Todtmoos angehörte, aufgelöst.
Somit wurde die Gemeinde zum Landkreis Landshut angegliedert.

1980 bekam Todtmoos im Schwarzwald den Titel "Heilklimatischer Kurort".

Ab 1983 wurden erneut neue Bauwerke und schon bestehende Bauwerke saniert.
 

Aktivitäten

Fußballbegeisterte und Ski-Fans können sich im örtlichen Ski-Club und Fußballverein melden und so ihr Hobby gemeinsam mit anderen Menschen teilen.

Für Nordic-Walker, Wanderer und Mountainbike-Liebhaber gibt es in Todtmoos sehr viele Wanderwege, um die Natur zu genießen.
Im Winter sind vor allem der Glühweinpfad, der Wehratal-Erlebnispfad und der Weg zum St. Antoni zu empfehlen.

Todtmoos bietet auch für Musik-Interessierte Möglichkeiten zum Hören und Mitspielen an.
So besitzt die Gemeinde unterschiedliche Musikvereine, wie zum Beispiel das Akkordeon-Orchester, das Guggen-Ensemble oder die Trachtenkapelle.

In Todtmoos finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die es Wert sind, sie zu besuchen.
Folgende Veranstaltungen finden jährlich in der Gemeinde statt:

  • Jede Woche: Wochenmarkt
  • Alle zwei Jahre: Dorffest
  • Sommer: Feuerwehr-Fest
  • August: Lichterfest
  • Januar, immer im letzten Monats-Wochenende: Hundeschlittenrennen als Teil der internationalen Deutschen Meisterschaft.

 


 



--> Anmelden