road, trip, car ride
road, trip, car ride

Vom Schwarzwald bis in die Julischen Alpen Sloweniens 

Inhalt:

Der Urlaub ist die Zeit im Jahr, um neue Orte zu entdecken und ordentlich auszuspannen. Kein Wunder, dass rund die Hälfte aller Bundesbürger daher ans Meer fährt. Allerdings gibt es mit 29% eine weitere Partei, die sich sowohl das Meer als auch die Berge als Urlaubsziel vorstellen kann. Und rund 8% aller Deutschen verbringen ihre freien Tage vorrangig in den Bergen. Doch ganz gleich welcher Gruppe sich jemand zugehörig fühlt, eine Reise vom Schwarzwald bis in die Alpen Sloweniens ist absolut jedem zu empfehlen. Neben einer beeindruckenden Natur gibt es noch viele weitere Dinge zu entdecken. 

Etappe #1: Der Schwarzwald (Deutschland)

Im Südwesten Deutschlands gelegen ist der weltweit bekannte Schwarzwald. Er grenzt direkt an Frankreich und ist sowohl für deutsche als auch internationale Touristen ein beliebtes Urlaubsziel. Grund dafür sind die immergrünen Wälder, ruhigen Dörfer und zahlreichen Heilbäder der Region. Der Fakt, dass das Gebirge häufig mit den Märchen der Gebrüder Grimm in Verbindung gebracht wird, verleiht diesem Ort etwas Mystisches. Aufgrund seiner geografischen Lage ist der Schwarzwald für Reisende der ideale Startpunkt, um anschließend die Alpen bis nach Slowenien zu erkunden. Der höchste Punkt des Schwarzwaldes ist der Feldberg, mit einer Höhe von 1.493 m ü. M. 

Etappe #2: Das Alpenvorland (Deutschland)

Auf der A8 über München geht es weiter bis nach Österreich, wo bereits von weitem die Alpen zu sehen sind. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp in einem Ort des Voralpenlandes wie Berchtesgaden. Der kleine historische Ort hat neben dem allseits bekannten Obersalzberg noch viele weitere Berge wie den Watzmann oder den Kehlstein zu bieten. Neben tollen Bergtouren können hier außerdem das Salzbergwerk Berchtesgaden, zahlreiche Wirtshäuser und natürlich der traumhaft schöne Königssee besucht werden. Bereits hier ist die Berglandschaft viele Tausende Meter hoch und zu jeder Jahreszeit ein echtes Highlight. 

Berchtesgaden in Bayern
Berchtesgaden in Bayern

Etappe #3 Mitten durch die Alpen (Österreich)

Auf dem Weg in Richtung Slowenien geht es zunächst weiter durch die Republik Österreich. Auf dem Weg kommen Reisende an Obertauern, Spittalen und Villach vorbei, die ebenfalls mit einer reichen Gebirgskette gesegnet sind. Neben dem Faaker See und dem Ossiacher See ist hier auch das Skigebiet Gerlitzen zu finden, welches gerade im Winter ein idealer Ort zum Ski- und Snowboardfahren ist. Unweit der 60.000 Einwohner Stadt Villach liegt dann bereits die Grenze nach Slowenien. 

Etappe #4: Die Julischen Alpen (Slowenien)

Etwa 70 Kilometer südlich von Villach befindet sich das Ziel dieser Gebirge-Reise mit dem Auto. Die Julischen Alpen gehören zu den südlichen Kalkalpen, die sich bis nach Italien ausweiten. Namensgeber der Julischen Alpen ist niemand geringeres als Gaius Julius Caesar. Der ehemalige römische Imperator ließ in diesem Gebiet im Jahre 50 v. Chr. das »Municipium Forum lulii« errichten. Bis heute kann dieses Denkmal in der italienischen Stadt Cividale del Friuli besucht werden. Der höchste Punkt in den Alpen Sloweniens ist jedoch der Triglav mit einer Höhe von 2.864 m ü. M. Grundsätzlich dürfen Urlauber hier auf den Wanderungen viele wunderbare Aussichten genießen und die leckeren Köstlichkeiten Slowenien kennenlernen.

Fazit: Ein Genuss der mitteleuropäischen Berglandschaft

Auf dem Weg vom Baden-Württembergischen Schwarzwald bis nach Slowenien ist es ein weiter Weg. Insgesamt sind es mehr 800 Kilometer, die in vier Etappen zurückgelegt werden können. Diese lange Reise lohnt sich jedoch allemal. Alles was Reisende dafür benötigen ist ein gutes Fahrzeug, welches kein Problem mit Steigungen hat und eine gute Ausrüstung. Auch sollte nicht vergessen werden, dass Autofahrer eine Vignette in Slowenien und Österreich benötigen. Es ist also gar nicht voll notwendig, um sich die Alpen im Süden Deutschlands einmal von nahmen zu sehen. Neben der atemberaubenden Natur gibt es eine bewegende Geschichte, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine umfangreiche Kulinarik obendrauf. 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Stefan Asal - Datacreate Asal und Photo by FelixMittermeier on Pixabay
Weiteres zum Thema:
Der badische Volkskalender Der legendäre Lahrer Hinkende Bote geleitet seit über 200 Jahren mit badischem Lebensgefühl durchs Jahr. Neben dem beliebten ausführlichen Kalendarium und
Start: Albbruck Kilometer: 15 Ständig steigend – das erste Teilstück auf der L 154 – führt die Tour zuerst nach Buch. Mit z.T. kräftigem
Bad Wildbad
Dem Schwarzwald auf Augenhöhe begegnen Auf 1,2km länge schlängelt sich der Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg in Bad Wildbad durch den Bergmischwald, an Abzweigen vorbei,
Titisee-Neustadt
Fabrikverkauf von hochwertiger Unterwäsche für Damen und Herren. Verfügbare Marken Novila Öffnungszeiten * Lassen Sie sich die Öffnungszeiten nochmals via Telefon bestätigen!