Schonach im Schwarzwald
Schonach im Schwarzwald

Schonach

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Schonach
Einwohner: 4000

Der kleine Ort Schonach ist weltweit bekannt, und das liegt vor allem an der ersten weltgrößten Kuckucksuhr, die es sogar ins Guinness Buch der Rekorde geschafft hat. Sie lockt Jahr für Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher an, die dieses faszinierende Stück Hochschwarzwälder Uhrmachergeschichte nicht nur von außen, sondern auch von innen bestaunen können.

Doch auch andere Ausflugsziele wie der Blindensee oder das Naturschutzgebiet Rohrhardsberg sind gute Gründe, den Urlaub in Schonach zu verbringen. Auf dem Naturerlebnispfad in Schonach kommen auch die jungen Wanderer auf ihre Kosten.

Die herrliche Landschaft um Schonach lädt zum Wandern und Radfahren ein, und für ein gemütliches Bett ist auch gesorgt. Von der modernen Hotelanlage bis zur bestens ausgestatteten Ferienwohnung gibt es hier für jeden Geschmack die passende Unterkunft. Für das leibliche Wohl auf den Wander- und Radtouren sorgen urige Gasthöfe mit typischem schwarzwälder Flair sowie kleine Bistros.

Wandern und Erholen rund um Schonach

Raus aus der Stube, rein in den Wald – so lässt sich das beschreiben, was Touristen auf dem U(h)rwaldspfad Rohrhardsberg zu sehen bekommen. Zahlreiche Kuckucksuhren in verschiedenen Formen und Farben hängen an Bäumen. Sie sind nicht nur eine besondere Attraktionen und außergewöhnliches Fotomotive, sondern bieten Vögeln im Frühjahr und Sommer Nistplätze. Im Winter werden sie wieder abgehängt, da sie den winterlichen Witterungsbedingungen nicht standhalten. Doch der U(h)rwaldspfad Rohrhardsberg hat noch mehr zu bieten. Vorbei an saftigen Wiesen und Weiden, Wäldern und Mooren sowie einem Wasserfall führt der Weg hinauf zum Rohrhardsberg, wo Wanderer mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt werden.

Sagenumwobener Blindensee

Wer Ruhe und Entspannung sucht, wandert zum Blindensee. Wie das 10.000 Jahre alte Hochmoor ist er über Waldwege und Holzstege zu erreichen. Seinen Namen hat der sagenumwobene Hochmoorsee von seinem tintenschwarzen Wasser, das ihn unergründlich tief erscheinen lässt. Der Grund des Blindensees ist vollständig vermoort, die erste Schlammschicht befindet sich bereits in 60 cm Tiefe. An seinem Ufer wachsen zahlreiche Pflanzen wie Wollgras, Binsen, Erika, Moosbeere oder Sonnentau. Ruhebänke bieten Gelegenheiten zur Rast und zum Verweilen in der Natur.

Während der Wanderung auf dem Rohrhardsberg kann der Besucher ein kräftiges Bauernwesper und ein kühles Getränk im Gasthaus an der Schwedenschanze genießen. Von der Außenterrasse bietet sich bei kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Schwarzwald ein herrlicher Ausblick. Besonders ist auch das handgeschnitzte Mobiliar mit Verzierungen in der Gaststube. Der Gasthof hat im Sommer an den Wochenenden und Feiertagen sowie im Winter von Mittwoch bis Sonntag geöffnet,

Kurgarten von Schonach

Im Luftkurort Schonach lohnt sich ein Besuch des modern gestalteten Kurgartens, der sich mitten im Ort befindet. Die kleinen Gäste erwartet dort ein Abenteuerspielplatz, wo sie mit einem Floß über den See steuern oder auf der angrenzenden Wiese Ball spielen können, während sich die Eltern im Bistro bei Kaffee und Kuchen entspannen.

1. weltgrößten Kuckucksuhr

Zu einem Urlaub in Schonach gehört auf jeden Fall ein Besuch der ersten weltgrößten Kuckucksuhr. Uhrmacher Josef Dold verwirklichte seinen Traum, eine Kuckucksuhr so groß wie ein Schwarzwaldhäuschen zu bauen. Das riesige handgefertigte Uhrwerk aus Holz, das im Innern des Bauwerks von Besuchern bestaunt werden kann, war eine technische Meisterleistung seiner Zeit. Der Kuckuck zeigt sich zu jeder halben und vollen Stunde.

1. weltgrößte Kuckucksuhr

Schonacher Langenwaldschanze

Von Mai bis Oktober können Touristinnen und Touristen mittwochs die Schonacher Langenwaldschanze hinaufklettern und erleben, wie sich die Skispringer fühlen, bevor sie in die Tiefe springen. Auf der 38 m hohen Schanze findet alljährlich der Weltcup Skisprung-Wettbewerb der Nordischen Kombinierer statt.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Stefan Asal, adellyne - stock.adobe.com und Stefan Asal - Datacreate Asal
Weiteres zum Thema:
Durbach
Schon von Weitem sichtbar sind die Mauern, die auf der markanten Felsnase, dem Staufenberg in Durbach, thronen. Seit 1000 Jahren blicken sie von hier
Wieden
…im Naturpark Südschwarzwald Der Erholungsort Wieden im Südschwarzwald liegt im oberen Wiesental zwischen den markanten Erhebungen Feldberg und Belchen. Die sonnenreiche Hochlage (800 –
Herrischried
Der Gugelturm wurde in den Jahren 1971 bis 1974 auf dem Gugel (998 m), einem Berg in der Gemeinde Herrischried im Hotzenwald errichtet. Vom
Schönau
Das alte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert war früher eine Gerberei. Die letztlebende Gerbertochter verfügte das Wohnrecht zwei Schwestern des Ordens “Barmherzige Schwestern vom