Suche
Close this search box.

Natur pur und endlose Waldlandschaften: Wanderrouten im Schwarzwald und Île-de-France

16 zu Favoriten hinzufügen Von Favoriten entfernen

Inhalt:

Der Schwarzwald gilt als echtes Juwel im Südwesten Deutschlands. Die an Frankreich grenzende Gebirgsregion zeichnet sich durch endlose, immergrüne Wälder, malerische Landschaften und einige der faszinierendsten Wanderrouten Europas aus. Ganz besonders die unzähligen Seen machen den Schwarzwald zu einem echten Paradies für Wanderfreunde. Die Region Île-de-France umfasst den Ballungsraum rund um Paris im Norden Frankreichs. Sie ist vom Schwarzwald gar nicht so weit entfernt und lässt sich perfekt mit einem Wanderurlaub verbinden. Wie das gelingt, steht hier.

Ein Hauch Natur im Großraum Paris

Während man im Schwarzwald tagelang durch tiefste Wälder streifen kann, findet man in der Île-de-France-Region eine gute Mischung aus Natur und urbanem Lebensstil. Der Großraum Paris eignet sich perfekt für einen Städtetrip und für den Startpunkt des Urlaubs. Von Stuttgart nach Paris kommt man mit dem Schnellzug innerhalb von vier bis fünf Stunden. Doch nicht nur Shopping, Kultur und gutes Essen findet man in Paris. Die Île-de-France-Region bietet auch eine Vielzahl guter Wandermöglichkeiten, die oftmals übersehen werden. Solch ein versteckter Schatz ist der Wald von Fontainebleau, der als „Wiege des Boulderns“ gilt. Seine markanten Felsformationen und steinigen Wanderwege bilden ein Eldorado für Wanderer und Kletterer.

Eine beliebte Wanderung führt von Barbizon nach Milly-la-Forêt. Die Strecke ist eine gute Möglichkeit, um die unberührte Natur des Waldes zu erleben und ebenso die künstlerische Geschichte der Fontainebleau-Region zu entdecken. Ganz Frankreich bietet eine Vielzahl an Landschaften, die zum Wandern einladen. Von den majestätischen Alpen bis zu den sonnenverwöhnten Feldern der Provence findet jeder für seinen Geschmack und die gewünschte Schwierigkeit eine passende Route. Die Île-de-France ist so besonders, weil Wanderer hier nicht nur wunderschöne Naturlandschaften, sondern auch einiges an Kultur erleben können. Neben ausladenden Waldgebieten findet man immer wieder auch historische Dörfer und malerische Schlösser, die sich für einen Besuch lohnen.

Wandern im Schwarzwald: Eintauchen in das Herz des Waldes

Nach ein paar Tagen in der Île-de-France-Region geht es weiter in den Schwarzwald mit seinen dichten Wäldern, romantischen Seen und klaren Flüssen. Wer gern draußen ist, der wird sich hier pudelwohl fühlen. Die vielen Seen, die sich malerisch in die Waldlandschaft einfügen, sind sicherlich ein Highlight einer jeden Wandertour. Der Schluchsee – der größte See des Schwarzwaldes – ist ein beliebter Badesee, der zu den saubersten Seen Deutschlands gehört. Rund um den See herum finden Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker perfekte Bedingungen für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub.

Der wohl bekannteste Schwarzwaldsee ist der Titisee, ein idyllischer Bergsee in traumhafter Kulisse. Um den Mummelsee ranken sich einige Legenden und Sagen. So sagt man unter anderem, dass dort Seejungfrauen („Mümmlein“) in der unergründlichen Tiefe leben. Dem sagenumwobenen Mummelsee, einem Karsee – also ein Überbleibsel aus der Eiszeit – sollten sie definitiv während einer Wandertour einen Besuch abstatten. Eine besonders beliebte Tour führt vom Titisee zum Schluchsee. Diese Strecke ist nicht nur für geübte Wanderer ein Genuss. Da die Wege gut ausgeschildert sind, machen sie es auch Anfängern leicht, die Schönheit der Natur zu entdecken.

Weitere beliebte Wanderwege

Der Schwarzwald bietet eine große Vielzahl an Wanderwegen für sämtliche Fitnesslevel und Vorlieben. Eine der beeindruckendsten Wanderrouten führt um den Feldberg, den höchsten Berg der Region. Die Feldberg-Route umfasst etwa 12 Kilometer und beinhaltet Panorama-Ausblicke über die umliegende Landschaft. Der Weg führt durch dichte Wälder und an klaren Bächen vorbei. Unterwegs gibt es immer wieder idyllische Rastplätze, an denen man eine Pause einlegen und die Natur genießen kann. Wer das Abenteuer sucht, der kommt auf dem Schluchtensteig auf seine Kosten. Es handelt sich um einen 118 Kilometer langen Fernwanderweg. Wie der Name es bereits verrät, führt er durch die tiefsten Schluchten des Schwarzwaldes, vorbei an imposanten Wasserfällen und durch dichte Wälder. Ein besonderes Highlight ist die Wutachschlucht, eine der schönsten und wildromantischsten Schluchten Deutschlands.

Wer sich lieber zwischendurch in den malerischen Seen erfrischen möchte, der widmet sich am besten dem Seensteig. Dieser Wanderweg verbindet mehrere Schwarzwaldseen auf einer 16 Kilometer langen Wanderstrecke. Egal ob kurzer Rundwanderweg oder langer Fernwanderweg: Im Schwarzwald ist für jeden etwas dabei. Die Mischung aus unberührter Natur, malerischen Seen und kulturellen Highlights macht das Wandern im Schwarzwald zu einem einzigartigen Erlebnis.

Ob Schwarzwald oder Île-de-France: Die Vielfalt der Wanderrouten und Naturerlebnispfade in Süddeutschland und Nordfrankreich beeindruckt jeden, der sie sieht. Der Schwarzwald ist mit seinen klaren Seen und dichten Wäldern ein klassisches Urlaubsziel für Naturliebhaber. In der Île-de-France kann man Naturerlebnisse mit Städteurlaub verbinden. Egal, für welche Region man sich entscheidet – das Wandern in Deutschland und Frankreich verspricht unvergessliche Abenteuer.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Stefan Asal - Datacreate Asal