Horb am Neckar
Horb am Neckar

Horb am Neckar

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Horb am Neckar
Einwohner: 25995

Rund 25.000 Einwohner beherbergt Horb am Neckar. Seine Lage ist der östliche Rand des Schwarzwaldes. Ein malerisches Örtchen, dass äußerst verkehrsgünstig, unmittelbar an der A 81, welche von Stuttgart nach Singen verläuft, gelegen ist.

Horb am Neckar ist eine große Kreisstadt und gehört als größte Gemeinde dem Landkreis Freudenstadt an. Die Altstadt ist hervorragend erhalten geblieben und zeigt sich mit den schönsten Stadtsilhouetten, die es in Deutschland gibt. Zu jeder Jahreszeit gilt der Ort als ein beliebtes Reiseziel. Es gibt eine Menge gastronomische Angebote sowie Hotels und Ferienwohnungen. Hinzu kommen ein großer Campingplatz sowie ein Freizeitpark.

Die Geschichte

Urkundlich erwähnt wurde der Ort zum ersten Mal 1090. Da es sich um ein Sumpfgebiet
handelte, wurde Horb am Neckar auf einem Hügel errichtet. 1228 wurde der Ort zum ersten Mal als Stadt erwähnt. Nach und nach entstand eine blühende Stadt aufgrund der Tischwebereien, der
Flößerei, dem Tuchhandel, dem Kunstgewerbe und dem Weinbau. Öfters wechselte der
Besitzer, bis die Stadt 1806 an das Königreich Württemberg angeschlossen wurde.

Sehenswürdigkeiten

Im 18. Jahrhundert wurde die Stiftskirche erbaut. Sie ist im Barockstil gehalten und thront über der Stadt. In ihr befindet sich die Horber Madonna, welche ein bedeutendes Kunstwerk darstellt. Beeindruckend ist auch die Kirche „Mariä Geburt“. Aufgrund ihrer Größe wird sie auch als Kathedrale vom Schwarzwald bezeichnet. Sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wer gerne im Casino sein Glück versucht, auch der kommt nicht zu kurz. Online Casino Spiele sind besonders beliebt. Wer möchte nicht in Online Casinos um Echtgeld spielen und sein Glück einmal herausfordern.

Der Marktplatz in der historischen Altstadt ist der Mittelpunkt der Stadt. Dort befindet sich das Rathaus. Geschmückt ist es mit dem „Horber Bilderbuch“. Zu sehen sind noch viele weitere bedeutende Bauwerke. Nicht zu vergessen das Heimatmuseum, das Freilichtmuseum, das sich im Ringmauerturm befindliche, wehrgeschichtliche Museum, das Dorfmuseum, das Wassermuseum sowie das Berthold-Auerbach-Museum. Im Heimatmuseum gibt es eine Eisenbahnerlebniswelt auf 8.400 Quadratmetern. Es gibt fünf Abstellgleise, welche eine große Fahrzeugparade zeigen. Präsentiert werden 40 historische Schienenfahrzeuge, von denen einige noch betriebsfähig sind. Im Wassermuseum gibt es ein mächtiges Wasserrad, welches am Horber Mühlkanal liegt. Es dreht sich immer noch. Das Tor zum Schwarzwald wird es genannt, weil es aufgrund seiner Hügellage entlang des Neckars der Übergang vom Neckarumland hinein in den Schwarzwald ist.

Sport und Freizeit

Die Gegend ist perfekt für kurze sowie ausgedehnte Touren. Die Wege sind gut beschildert und ideal zum Wandern, Walken und Biken. Es lohnt sich, die verschiedenen Themenwege anzuschauen. Dazu gehören die jüdische Kultur, Kultur und Natur, der Naturschutz in der Osterhalde, die Schätze des Waldes, der Waldlehrpfad für Kinder und Panoramablicke sowie der Rexipfad. Ideal ist die Gegend auch für Fans von Kajak- und Kanutouren. Der Ort liegt am Neckartal-Radweg sowie am Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg. Erholsame Ruhe finden Besucher auf dem Jakobus-Pilgerweg.

Historische Altstadt von Horb a. Neckar
Historische Altstadt von Horb a. Neckar

Veranstaltungen

Über das ganze Jahr verteilt gibt es zahlreiche Veranstaltungen. Dazu gehören Märkte und Feste sowie Theater und Konzerte. Berühmt ist auch die Horber Fasnet und ihre Fastnetsbälle, der ausgiebige Straßenfasnet sowie der Umzug, der durch die Gassen der Stadt führt und dort gefeiert wird. Der Höhepunkt des Jahres sind die Horburger Ritterspiele, welche zu Anfang des Sommers abgehalten werden. Die Stadt wird dazu mittelalterlich hergerichtet und es gibt spannende Ritterkämpfe sowie ein buntes Markttreiben auf dem Schausteller und Gaukler zu sehen sind. Die Spiele sollen an die Absetzung von Herzog Eberhard erinnern, dem württembergischen Herzog. Er wurde 1498 von Kaiser Maximillian abgelöst. Die Horber bezeichnen den Bergsporn, auf dem die Stadt liegt als „schö bucklich“. Es gibt verwinkelte Gassen mit vielen Treppen, welche von den Horbern „Schäpfele“ genannt werden.

Neben den vielen Wanderwegen gibt es auch viele natürliche Badeseen in Horb am Neckar. Sie liegen in einer einzigartigen Naturlandschaft. Zudem gibt es viele Flüsse und Seen, welche ideal zum Baden, Schwimmen und Relaxen sind. Umgeben ist die Stadt von 17 anderen Stadtteilen. Es gibt einige Schutzgebiete, in denen es eine einzigartige Orchideenvielfalt zu bestaunen gibt, sowie schützenswerte Pflanzenarten und schützenswerte Tierarten. Zu den historischen Gebäuden gehören unter anderem das Rathaus, das Wachthaus, die Stiftskirche, das Geßlersche Haus, das ehemalige Dominikanerinnenkloster, der Luziferturm, aber auch der Schurkenturm. Des Weiteren zählen hierzu die Hirschgasse, das Stubensche Schlösschen, der untere Markt, die Liebfrauenkapelle, das Talhaus, der Ringmauerweg sowie der Schütteturm.

Die Stocherkahnfahrten live miterleben

Bei einer solchen Fahrt kann die historische Altstadt mal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden. Es bietet sich ein einzigartiger Blick auf die schönsten Stadtsilhouetten, die es in Deutschland gibt. Das erste Turnier fand 950 im Ort statt. Tausende von Besuchern kommen zum Mittelalterfest. Zudem gibt es noch ein Mini-Rock-Festival, welches viele junge Leute mit einer großen Rock-Party begeistert. Bei den Horber Musiktagen werden leisere Töne angeschlagen. Das sollten sich Musikliebhaber nicht entgehen lassen. Es werden hochkarätig besetzte Konzerte geboten sowie Opernaufführungen und Gesangsabende. Es gibt 300 Vereine sowie Organisationen über alle Stadtteile verteilt, die für ein vielfältiges, kulturelles Leben sorgen. Der größte Schatz der Stadt sind aber ihre Bürger. Sie sind ihr Pulsschlag und beleben die lebendige, moderne Stadt und garantieren eine blühende Zukunft. Eine Reise dorthin lohnt sich in jedem Fall für Fans in den verschiedensten Bereichen. Es wird für jede Altersklasse so einiges an Abwechslung geboten. Hier kommt wirklich jeder Besucher voll und ganz auf seine Kosten. Selbst die Allerkleinsten werden sich prächtig amüsieren und Langeweile kommt ganz sicher gar nicht erst auf. Horb am Neckar bietet nicht nur einiges für einen erholsamen Urlaub, sondern eignet sich zudem auch hervorragend für einen tollen und abwechslungsreichen Tagesausflug mit der ganzen Familie.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von GDMpro S.R.O - stock.adobe.com und hifografik - stock.adobe.com
Weiteres zum Thema:
Hand in Hand mit der Bürstenindustrie ging im Schwarzwald die Zunder oder Feuerschwammherstellung in den Zeiten, da man von Streichhölzern noch nichts wußte. Damals
Todtnau-Muggenbrunn
Wir bieten Ihnen: Sieben Skilifte mit vielseitigen ineinanderlaufenden Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Skizirkus Franzosenberg – Winkel – Köpfle. Im Liftverbund Feldberg mit einheitlichem Karten-System (Feldberg,