Adventure in the mountains
Adventure in the mountains

Gesundheit beim Wanderurlaub: Tipps und Tricks für Kinder und Eltern

Inhalt:

Der Wanderurlaub ist für Kinder und Eltern ein tolles Erlebnis und der Schwarzwald bietet hervorragende Möglichkeiten, um die Natur zu erkunden. Wie für jeden Urlaub müssen auch hier die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden, damit die Kinder auf der Reise gesund bleiben. Mit nur wenigen Tipps und Tricks ist die ganze Familie perfekt vorbereitet und kann ihren Wanderurlaub ohne Sorgen genießen.

Die Reiseapotheke für den Wanderurlaub

Damit die Kinder auf der Wanderung gesund bleiben, sollten Eltern ihre Reiseapotheke und einen Erste-Hilfe-Koffer mitnehmen, um auch dann vorbereitet zu sein, wenn eben nicht sofort ein Arzt erreichbar ist. Zu den wichtigsten Notfallmedikamenten gehören unter anderem Mittel gegen Fieber, Magenprobleme und Schmerzen. Ein Desinfektionsmittel aus der Apotheke sollte ebenfalls nicht fehlen. Darüber hinaus sollten Eltern genug Pflaster und anderes Verbandsmaterial mitnehmen, um Verletzungen zu versorgen. Wenn ein Familienmitglied auf die regelmäßige Einnahme von bestimmten Medikamenten angewiesen ist, sollte natürlich auch davon eine ausreichende Menge als “Notfallration” im Gepäck sein.

Auch die tägliche Pflege sollte während der Wanderung nicht vernachlässigt werden: Ein ausreichender Sonnenschutz ist dabei nicht nur im Hochsommer, sondern auch an bewölkten Tagen wichtig. Die Dermatologen von FORMEL Skin empfehlen, neben einer individuell abgestimmten Hautpflegeroutine, auch immer einen Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von 50 oder mehr. Denn gerade sensible Kinderhaut ist von der starken Sonneneinstrahlung in der Höhe besonders gefährdet.

Verhalten im Notfall: Was tun, wenn sich mein Kind auf der Wandertour verletzt?

Wenn sich ein Kind auf der Wanderung verletzt, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren. Damit die Verletzung nicht noch schlimmer wird, sollten Eltern vorsichtig Erste Hilfe leisten. Dafür sollten Sie sich schon vor der Wanderung mit den wichtigsten Notfallmaßnahmen vertraut machen. Erste-Hilfe-Kurse für Kinder bieten sich für die ideale Vorbereitung auf den Wanderurlaub an.

Wenn es ernst wird und ein Arzt benötigt wird, ist der Notruf 112 die richtige Wahl. Die Rettungsleitstelle informiert dann das nächste Krankenhaus oder Ärzte in Ihrer Nähe. Wichtige Tipps für Notfälle können sich Eltern vor der Wanderung auch im Touristenbüro vor Ort abholen.

Gute Wanderausrüstung – auch für Kinder

Damit die Kinder beim Wandern nicht zu schnell müde werden oder ihrem Rücken schaden, sollten Eltern auf die richtige Ausrüstung achten. Besonders wichtig ist ein ergonomischer Wanderrucksack: Er sollte nicht zu schwer sein und die Kinder sollten ihn gut tragen können. Außerdem sollten Eltern auf festes Schuhwerk achten, denn Wanderungen über Stock und Stein können die Füße stark strapazieren. Neben einer wasserdichten Regenjacke werden auch eine Mütze und Handschuhe empfohlen – die Kälte in der Natur ist nicht zu unterschätzen.

Reflektierende Kleidungsstücke sind besonders bei abendlichen oder nächtlichen Wanderungen wichtig: Autofahrer erkennen Kinder auf der Straße so viel früher und können entsprechend schneller reagieren.

Die richtige Wanderroute für Kinder

Nicht jede Wanderroute ist auch für den Urlaub mit Kindern gemacht: Eltern sollten sich vorab über die Wanderwege informieren und nur solche Routen wählen, die auch für Kinder geeignet sind. Denn anstrengende oder langwierige Wanderungen können Kinder schnell erschöpfen oder frustrieren. Sicherheit hat auch hier die oberste Priorität: Wanderungen entlang von Straßen oder Autobahnen sind eher nicht zu empfehlen, da Kinder durch den Verkehr gefährdet werden könnten.

Auf der Wanderung sollten Eltern für ihre Kinder ausreichend viele Pausen einplanen. Statt stundenlanger Wanderungen bietet es sich an, Etappen zu gehen und dafür die Kinder nach Möglichkeit immer wieder an schönere Aussichtspunkte zu bringen. So bleiben alle glücklich und gut gelaunt – bis zum Ende der Wanderung.

Die richtige Ernährung im Wanderurlaub

Damit Kinder während der Wanderung gesund bleiben, sollten Eltern auch auf die richtige Ernährung achten. Das Abendessen vor dem Wandern sollte eiweißreich und nahrhaft sein. Ideal sind etwa Nudeln oder Reisgerichte mit viel Gemüse und einer Eiweißquelle.

Auf dem Wanderpfad eignen sich besonders Obst und Gemüse, die leicht verdaulich sind. Müsli oder Vollkornbrot sind gute Snacks für zwischendurch. Zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten, wie Schokolade, Süßigkeiten und Softdrinks, sollten hingegen vermieden werden – auch, wenn es natürlich schwer sein kann, die Kinder davon zu überzeugen.

Viel zu trinken ist auch während des Wanderurlaubs besonders wichtig: Wasser oder ungesüßte Tees sind ideale Durstlöscher und bieten den entsprechenden Nachschub an Flüssigkeit. Auch hier gilt – zum Leidwesen vieler Kinder –, dass zuckerhaltige Getränke keine gute Alternative sind.

Mit diesen wenigen Tipps und Tricks können Eltern und Kinder entspannt in ihren Wanderurlaub starten. Die Natur genießen, neue Eindrücke sammeln und dabei gesund bleiben – das ist mit der richtigen Vorbereitung ganz einfach.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Photo by Holly Mandarich on Unsplash
Weiteres zum Thema:
Lörrach-Tumringen
Hochwertige Bettwaren für natürlich guten und gesunden Schlaf. Verfügbare Marken Irisette, Climasphere, Royal Bed, Weiss & Edel, Northern Goose, Blue Goose, Medima Öffnungszeiten Di-Fr:
Bad Wildbad
Dem Schwarzwald auf Augenhöhe begegnen Auf 1,2km länge schlängelt sich der Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg in Bad Wildbad durch den Bergmischwald, an Abzweigen vorbei,
Basel
Der Botanische Garten der Universität Basel ist ein öffentlicher botanischer Garten in Basel. Er gehört zum Botanischen Institut der Universität Basel, an das er