Logo Schwarzwaldportal
Suche
Close this search box.
Wartturm bei Pforzheim

Wartturm

70 zu Favoriten hinzufügen Von Favoriten entfernen

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Pforzheim
Kinderwagentauglich: nein

Der Wachturm von Pforzheim: Ein historisches Juwel

Der Wachturm von Pforzheim, oder auch Wartturm genannt, ist ein historisches Wahrzeichen und ein wichtiger Bestandteil der Stadtgeschichte.

Ursprünge und Architektur des Turms

Der Wartturm, der auf einem Hügel nordöstlich von Pforzheim liegt, ist ein beeindruckendes Bauwerk aus dem 14. oder 15. Jahrhundert. Mit einer Höhe von etwa 14 Metern ist er eines der ältesten Bauwerke der Stadt und diente als Teil der städtischen Verteidigungsanlage.

Ursprünglich bestand er aus verputztem Kalkstein-Mauerwerk, und seine massiven Mauern sind 1,1 Meter dick. Eine Besonderheit dieses Turms ist seine Lage: Er befindet sich auf dem Wartberg, einem Höhenrücken nordöstlich von Pforzheim, auf einer Höhe von 374,8 m über dem Meeresspiegel.

Der Wartturm war nicht nur ein Beobachtungsposten, sondern diente auch als Signalturm. Im Falle von Gefahr alarmierte er die Bürger der Stadt.

Die Ringmauer und ihre Bedeutung

Um den Turm herum befindet sich eine teilweise zerfallene Ringmauer mit Schießscharten. Diese Mauer ist etwa 4,5 Meter vom Turm entfernt und bildete früher einen „Fliehhof“, einen Zufluchtsort für Menschen, die vor überraschenden Angriffen fliehen mussten.

Von den ursprünglich 15 Schießscharten sind heute noch neun erkennbar, ein stummer Zeuge der wechselvollen Geschichte des Turms.

Renovierung und Veränderungen im 19. Jahrhundert

Im Jahr 1869 erfuhr der Turm eine umfassende Renovierung. Zu dieser Zeit wurde eine Wendeltreppe eingebaut, die die bisherigen Leitern ersetzte und den Zugang zu den drei Stockwerken mit Bretterboden ermöglichte.

Seitdem dient der Turm als Aussichtsturm. Die aktuelle Treppe zur Eingangstür, die sich in drei Metern Höhe befindet, war zu dieser Zeit noch nicht vorhanden. Damals war der Zugang nur über eine Leiter möglich, die im Falle eines Angriffs schnell eingezogen werden konnte.

Besucherinformationen

Um den Turm besteigen zu können, benötigen Sie einen Schlüssel. Diesen können Sie während der Öffnungszeiten beim nahegelegenen Restaurant L’Osteria abholen.

Der Wartturm im Laufe der Jahrhunderte

Der Wartturm hat im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen und Renovierungen erfahren. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Turm in den alten Urkunden nicht erwähnt wird, was zu seiner mystischen Aura beiträgt.

Während unruhiger Zeiten, etwa während des pfälzischen Kriegs im 15. Jahrhundert oder des Dreißigjährigen Kriegs, diente der Turm oft als Zufluchtsort für Flüchtlinge und warnte die Bürger der Stadt vor drohenden Gefahren.

Der Wartturm heute

Der Wartturm ist heute ein beliebtes Ausflugsziel und bietet eine herrliche Aussicht auf die umliegende Landschaft von Pforzheim. Seine beeindruckende Architektur und die faszinierende Geschichte machen ihn zu einem unverzichtbaren Bestandteil eines jeden Besuchs in Pforzheim.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Stefan Karl