Search
Generic filters
Klosterruine Allerheiligen
Klosterruine Allerheiligen

Klosterruine Allerheiligen

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Oppenau
Kinderwagentauglich: nein

Das Kloster Allerheiligen im Ortsteil Lierbach geht auf eine Stiftung von Uta von Schauenburg zurück. Das Kloster wurde zwischen 1191 und 1196 gegründet. Uta berief den Orden der Prämonstratenser in das Kloster. Sie verwalteten auch die zum Kloster gehörenden Güter und betreuten die umliegenden Pfarreien. Seit dem späten 13. Jahrhundert kamen viele Pilger nach Allerheiligen.

Klosterruine Allerheiligen

Tourist-Information
Allmendplatz 3
77728 Oppenau
Tel. 07804/910831
Fax 07804/910832

Weiteres zum Thema:
Schluchsee
Der Schluchsee ist ein Stausee im Breisgau-Hochschwarzwald südöstlich des Titisees. Der Schluchsee ist mit seinem Stauziel von 930,00 m ü. NN die höchstgelegene Talsperre
Winden
Die “Marienheiligtum Unserer Lieben Frau” Wallfahrtskirche auf dem Hörnleberg im Elztal ist ein beliebter Wallfahrtsort. Eine Kassettendecke aus dem Jahr 1890, einen prächtigen Hochaltar
Kandern
Die Kandertalbahn besteht schon im 3. Jahrhundert. Bereits um 1890 machte man sich konkrete Gedanken um eine Eisenbahnlinie im Kandertal. 5 Jahre später war
Kenzingen
In ungewohnter Höhe neue Wege gehen!  Das ist es, was wir Ihnen in unserem Waldklettergarten im schönen Südschwarzwald bieten können. Unsere langjährige Erfahrung hat