Klosterruine Allerheiligen
Klosterruine Allerheiligen

Klosterruine Allerheiligen

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Oppenau
Kinderwagentauglich: nein

Das Kloster Allerheiligen im Ortsteil Lierbach geht auf eine Stiftung von Uta von Schauenburg zurück. Das Kloster wurde zwischen 1191 und 1196 gegründet. Uta berief den Orden der Prämonstratenser in das Kloster. Sie verwalteten auch die zum Kloster gehörenden Güter und betreuten die umliegenden Pfarreien. Seit dem späten 13. Jahrhundert kamen viele Pilger nach Allerheiligen.

Weiteres zum Thema:
Pforzheim – Bad Säckingen
… auf dem Bike quer durch den Schwarzwald. Als eine der ersten Fahrer der Strecke von Pforzheim nach Bad Säckingen gingen im Juni 2006
Schönau
Von Schönau auf dem markiert en Wiesental-Radwanderweg über Utzenfeld Richtung Todtnau. Ca. 1.4 km hinter Utzenfeldabzweigen nach Geschwend, B 317 überqueren. Nach Friedhof Geschwend
Das herrlich gelegene Berggasthaus Kohlerhof liegt etwas abseits des Wanderwegs vom Schauinsland – Gießhübel – Münstertal nach Staufen. Die direkte Zufahrt mit dem Auto