Platzhalter

Historische Ölmühle im Simonswäldertal

Inhalt

Ein Kulturdenkmal aus dem frühen 18. Jahrhundert. – Ölmühle und Trotte.

Das Haus im Stil eines Heidenhauses erbaut, steht wie auf einer Insel, umrahmt von der Wilden Gutach und dem Mühlenkanal.

Etwa 20 Minuten Fußweg vom Zentrum Simonswald entfernt. Die Ölmühle, die mit einem unterschlächtigen Wasser- rad angetrieben wird, besteht aus einer Rapsmühle, einem Reibstein, einem Ölofen und einer Pressvorrichtung, dem Torckelbaum. Geölt wurden Früchte, die das Tal erzeugte, vor allem Raps, Mohn, Walnüsse oder Buchekern.

Die Trotte hatte nahezu dieselbe Bedeutung wir die Öle.

Öffnungszeiten von Ostern bis Allerheiligen:
Ölmühle Do + Sa von 10.00 bis 15.00 Uhr

Historische Ölmühle im Simonswäldertal

Brauchtumsverein Simonswäldertal 2000 e.V.
Erich Schwär
1. Vorsitzender
Eichhof 1
79263 Simonswald
Fon: 07683/909257
Fax: 07683/1406

Weitere Themen

Schramberg
Eine Sammlung von 900 handgefertigten Eisenbahnmodellen werden auf einer Fläche von ca. 740m² Fläche präsentiert. Handgearbeitete Modelle bis zu einem Meter länge und 20kg
Mötzinger Straße
Der Geigerskopfturm befindet sich auf der Gemarkung von Mötzinger Straße. Er ist 20m hoch und bietet einen herrlichen Rundumblick. Bereits im Jahr 2000 wurde
Bad Teinach
Im romantischen Teinachtal, eingebettet in herrliche Nadelwälder, geschützt vor rauen Winden liegt Bad Teinach mit seinen anerkannten Heilquellen. Hier finden Sie alles was zu
Booking.com