Heimatmuseum Klösterle
Heimatmuseum Klösterle

Heimatmuseum Klösterle Schönau

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Schönau

Das alte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert war früher eine Gerberei. Die letztlebende Gerbertochter verfügte das Wohnrecht zwei Schwestern des Ordens “Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz in Hegne”. Sie dienten wohltätig bis 1959 in der Gemeindepflege und im Kindergarten. Somit waren sie namensgebend, denn die Bevölkerung prägte den Begriff des “Klösterle”. Danach wurde es weiterhin als Wohnhaus genutzt bis es zusehends zerfiel.

Mitte 1980 sollte es abgerissen werden. Die Bevölkerung, die Freien Wähler, wehrten sich und gründeten den Förderverein “Klösterle”. Dieser und die Stadt Schönau bewirkten eine Grundsanierung und eröffneten 1988 das Heimatmuseum.

Beliebt ist es bei Feriengästen und Schulklassen gleicher Maßen, denn es beherbergt alte Schriften, Dokumente und wertvolle Karten. Neben diesem historischen Abriss sind im Obergeschoß Geräte und Gebrauchsgegenstände aus früheren Zeiten ausgestellt. Anschaulich wird gezeigt, z. T. auch an Modellen, wie die Menschen früher lebten, wie und wo sie arbeiteten und gibt Auskunft über ihre Sitten, Bräuche und ihre Religion. Zum Bestand zählen seit neustem auch ein „Bücher-Vermächtnis“, das ebenfalls Historisches beinhaltet und in mehreren Bänden über verschiedene Bereiche/Länder aufgefächert ist. Während der Öffnungszeiten, können sich die Besucher Hefte, Broschüren und Bücher anschauen, eine Auswahl treffen und diese für 3 Wochen kostenlos ausleihen.

Im angrenzenden Saal finden Ausstellungen und Vorträge statt. Seit 1994 kann man sich auch standesamtlich im Klösterle-Saal trauen lassen.
Zu den wertvollen Exponaten gehört die Vogteikarte von 1773, als Interessantestes ist wohl die große Turmuhr zu nennen. Als die Ev. Bergkirche 1981 eine neue Uhr benötigte, wurde die alte, mechanische ausgebaut, erhielt einen kleinen Digitalmotor und hinter Glasschutz im Klösterle-Saal aufgestellt.

Der Eintritt in das Heimatmuseum Klösterle ist frei!
Heimatmuseum Klösterle
Neustadtstr. 21
Terminvereinbarungen unter Tel. +49 (0) 7673 / 88 11 0

Öffnungszeiten:
Anfang Mai bis Ende September:
jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr
Führungen: außerhalb der Öffnungszeiten für Gruppen (ab 5 Personen) das ganze Jahr über möglich.

Weiteres zum Thema:
Hoch oben über Oberwolfach liegt das Hochplateau Schwarzenbruch. Dort, am Fuße des Gütschkopfes, befindet sich das Schmalzerhisli. Es lädt die Gäste in eine gemütliche
Geographie und Verlauf des Höllentals Das gewaltige, in Teilen auch schlucht-förmig verlaufende, ca. 9 km lange Höllental zählt zu den schönsten und beeindruckenden Tälern
Tuttlingen
Alle RIEKER Schuhe sind speziell konzipiert für LAUFEN, STEHEN, SITZEN mit den dafür richtigen Funktionen. Verfügbare Marken Rieker Öffnungszeiten * Lassen Sie sich die
Winterdienst ist ein breiter Oberbegriff zur Beseitigung des Schnees und Eises, um die Verkehrssicherheit und die Wirtschaftlichkeit in dem Außenbereich aufrecht zu erhalten. Räum-