Search
Generic filters
Ausstellung im Haus der Natur - Feldberg
Ausstellung im Haus der Natur - Feldberg

Haus der Natur – Feldberg

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Feldberg
Kinderwagentauglich: ja

Das Naturschutzzentrum Südschwarzwald

Seit 2001 befindet sich am Fuße des Feldberges im Schwarzwald das modernste Naturschutzzentrum des Landes Baden-Württemberg im Haus der Natur Südschwarzwald.

Das Naturschutzgebiet Feldberg ist nicht nur das älteste und größte Naturschutzgebiet des Landes, es ist auch eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Das Naturschutzzentrum bietet viele Möglichkeiten, die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft rund um den höchsten Berg des Landes Baden-Württemberg unmittelbar zu erleben und kennen zu lernen.

„Ein reizvolles Angebot unterschiedlicher Veranstaltungen ist eine der großen Stärken des Naturschutzzentrums“ so kann Dr. Stefan Büchner, Leiter des Zentrums, selbstbewusst auf ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm blicken. Seit langem beliebt ist beispielsweise die Wanderung mit dem Feldberg-Ranger. Er berichtet über das Zusammenspiel von Naturschutz und Naturnutzung am Feldberg und führt die Besucher auf unterhaltsame Art in die verschiedenen Bereiche seiner täglichen Arbeit als hauptamtlicher Naturschutzwart ein. Er zeigt ihnen die schönsten Ecken dieser eindrucksvollen, urwüchsigen Landschaft.

Im Zuge des Kinderprogramms können auch Kinder „Ranger“ werden: Für den Erwerb des „Junior-Ranger-Abzeichens“ engagieren sich Kinder zwischen acht und zwölf Jahren unter fachkundiger Leitung einen ganzen Tag lang für den Naturschutz am Feldberg und erhalten als Anerkennung dafür eine Urkunde und einen Aufnäher.

Andere entdecken bei einer Aktion mit dem Namen „Krabbelkram“ mit Lupe, Pinzette und „Insekten-Staubsauger“ die Vielfalt vielbeiniger Kleintiere im Waldboden oder totem Holz und lernen die Bedeutung dieser Tiere für das Ökosystem kennen. Besonders spannende Exemplare können anschließend von den Kindern selbst an Mikroskopen im „Haus der Natur“ genauer untersucht werden.

Auch das Naturerlebnis im Winter hat seinen ganz besonderen Reiz: Schneeschuhtouren mit dem Förster durch die verschneite Winterlandschafft lassen auch die Herzen von eingefleischten „Naturmuffeln“ höher schlagen.

Fast alle Veranstaltungen des Naturschutzzentrums können von Gruppen auch frei gebucht werden.

Verschiedene Seminare, z. B. über Heilpflanzen, die Herstellung des berühmten Schwarzwälder Schinkens oder Astronomie setzen ebenso wie Vortragsabende immer wieder neue Schwerpunkte und ermöglichen den Teilnehmern eine ausführliche Beschäftigung mit der Thematik.

Das Naturschutzzentrum Südschwarzwald ist während der Ferienzeiten täglich, ansonsten von Dienstag bis Sonntag zwischen 10.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Dauerausstellung kostet 2,- Euro für Erwachsene und 1,- Euro für Ermäßigte, Familien zahlen maximal 5,- Euro.

Haus der Natur – Feldberg

Naturschutzzentrum Südschwarzwald
Dr.-Pilet-Spur 4,
79868 Feldberg
Tel. 07676 / 9336-30
E-mail: naturschutzzentrum@naz-suedschwarzwald.bwl.de

Weiteres zum Thema:
Burg Hohenzollern
Burg Hohenzollern ist der Stammsitz der preussisch-brandenburgischen wie der fürstlich-katholischen Linie des Hauses Hohenzollern. Sie zählt zu den schönsten und meist besuchten Burgen Europas.
Schönau
Der Belchen ist mit 1.414 Metern die dritthöchste Erhebung des Schwarzwaldes. Besonders markant ist die kahle Bergkuppe des Belchens. Der Belchen mit seiner kahlen
Mönsheim
Der Büchenbronner Aussichtsturm befindet sich auf der Gemarkung von Mönsheim. Er ist 24.75m hoch und bietet einen herrlichen Rundumblick. Bereits im Jahr 1883 wurde
Kandern
Die Kandertalbahn besteht schon im 3. Jahrhundert. Bereits um 1890 machte man sich konkrete Gedanken um eine Eisenbahnlinie im Kandertal. 5 Jahre später war