Bobbahn am Mehliskopf
Bobbahn am Mehliskopf

Freizeitzentrum Mehliskopf

Inhalt:

10 zu Favoriten hinzufügen Von Favoriten entfernen

Steckbrief

Ort: Mehliskopf
Kinderwagentauglich: nein

Sommer am Mehliskopf

Rasant im imaginären Eiskanal durch blühende Wiesen düsen, würzige Schwarzwaldluft um die Nase und anschließend gepflegt entspannen. So sieht ein perfekter Familien-Urlaubsausflug zur Ganzjahres-Bobbahn am Mehliskopf aus. Direkt an der berühmten Schwarzwaldhochstraße kann man hier seit Juli 2001 mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h auf stählernen Schienen durch 11 Steilkurven brettern, daß es nur so rauscht. Ein irres Gefühl, in die Steilkurven zu rasen, herumgerissen zu werden und eine Schrecksekunde lang zu glauben, den Flug in die freie Landschaft anzutreten. Aber keine Angst, aus der Bahn geworfen hat´s noch keinen, natürlich sind die Bobs entgleisungssicher mit den Schienen verbunden und die Piloten angeschnallt. Die Bobbahn hat eine Gesamtlänge von 1.000 m, vier Waldsteilkurven, sieben Wiesensteilkurven, acht Wasserübergänge, mehrere Wellen und Tunnels sowie durchschnittlich 8 % Gefälle. Das ist der volle ungetrübte Fahrspaß für alle !

Öffnungszeiten:

Samstag/Sonntag/Feiertag von 10 – 17 Uhr, Mai bis August 10 – 18 Uhr, in der Ferienzeit täglich. Gruppen können sich auch für diese Tage voranmelden unter Tel.-Nr. 07226/1300. Die Öffnungszeiten werden täglich auf der Homepage unter www.mehliskopf.de aktualisiert.

Ganzjähriges Vergnügen bietet außerdem das 4-in-1-Bungy-Trampolin am Mehliskopf. Ein Hüftgurt verbindet den Bewegungsfreund mit den beiden Bungyseilen. Durch Sprünge auf Trampolinen hebt man in wahrsten Sinne des Wortes (gesichert) ab.

Winter am Mehliskopf:

Und wenn dann irgendwann der Sommer vorbei ist und die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinkt, verwandelt die Beschneiungsanlage den Mehliskopf zur längsten Piste des Nordschwarzwaldes mit bis zu vier Doppelbügel-Schleppliften bis auf 1.007 m ü NN. Bei der Talabfahrt im Skigebiet am Mehliskopf genießt man einen atemberaubenden Blick in die Rheinebene. Schließlich kann man auch im Winter schöne Ferien zu Hause machen !

Öffnungszeiten:

Täglich von 9 – 22 Uhr bei entsprechender Schneelage

Die Öffnungszeiten werden täglich auf der Homepage unter www.mehliskopf.de aktualisiert.

In 2006 – 2007 ist ein Abenteuer-Klettergarten mit 7 Parcouren mit Infopfad in 2007 erstellt worden. Die Parcoure 1 – 7 steigern sich im Schwierigkeitsgrad. Mit 75 Aufgaben sind wir einer der größten Klettergarten Deutschlands. Als touristisch orientierter Klettergarten sind die Aufgaben so konstruiert, dass jeder körperlich und physisch gesunde ab 8 Jahren und Mindestgröße von 1,30 m sie durchklettern kann.

Auf ca. 3,5 ha klettern, balancieren und gleiten Sie durch eine Welt aus Tauen, Balken, Brücken, Netzen und Seilbahnen.

Die Natur in der Vertikalen geniessen ! Für Junge und junggebliebene als Familien-, Schul- oder Betriebsausflug, allein oder mit Freunden. Lediglich die Parcoure 6 und 7 sind erst ab 16 Jahren freigegeben. In dem Abenteuer-Waldspielplatz mit Kletterwurzel und Wasserspiellandschaft und Baumhaus kann sich Jedermann an „Niederseilelementen“ kostenfrei testen.

Der Infopfad verweist auf weitere Attraktionen entlang der Schwarzwaldhochstrasse zwischen Baden-Baden und Schliffkopf und behandelt die Themen Natur und Wald. Über Subunternehmer kann bereits auf der Freifläche im Westen Pfeil und Bogen geschossen werden bzw. Mountainbikes für geführte/ungeführte Touren geliehen werden.

Wegbeschreibung:

Von der Rheintalautobahn A 5 nimmt man die Ausfahrt Bühl, L 83, von dort sind es über Bühlertal nach Sand 17km. Auch mit der ÖPNV ist der Mehliskopf erreichbar, z. B. mit der Buslinie 245

Baden-Baden-Schwarzwald-Mummelsee, Haltestelle Sand/Schwarzwald oder mit der Linie 236 Bühl-Sand-Hundseck, Haltestelle Sand/Schwarzwald.

Weiteres zum Thema:
Die Präger Böden ähnelt mehr einem Haus als einer Hütte. Sie bietet die Möglichkeit  in den Zimmern oder dem Bettenlager zu übernachten. Lage Das
Schiltach
Exponate aus 700 Jahren Badgeschichte. Originalgetreu nachgebildete historische Badezimmer u. aktuelle EXPO rund um die Welt des Bades vom Innovationsführer der Sanitärbranche Hansgrohe in
Schwarzwald 1881: Der abenteuerlustige Seefahrer Maximilian Breuer soll in seine Heimat Adlersberg zurückkehren und begegnet dort seiner aufgeweckten Jugendliebe Maria wieder. Alte Erinnerungen holen
Im Schwarzwald gibt es wirklich viel zu erleben! Falls Sie nach interessanten Freizeitbeschäftigungen, Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen suchen, haben wir für Sie stets jede Menge