Platzhalter
Platzhalter

Dorf- und Uhrenmuseum in Gütenbach

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Gütenbach
Kinderwagentauglich: ja

Es ist keine Ausstellung herkömmlicher Art, sondern die Exponate sind eingebettet in ein passendes Milieu. Dies veranschaulicht u.a. der Teil “Leben, Wohnen und Arbeiten der Gütenbacher”, sprich Schwarzwälder Uhrmacher. Man fühlt sich förmlich hineingezogen in die Zeit vor und nach der Jahrhundertwende. Ein rühriger Heimat- und Geschichtsverein hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Nachkommen in der Region, aber auch den kommenden Besuchern eindrucksvoll und realistisch das Leben ihrer Vorfahren darzustellen. Gütenbach im Schwarzwald war einst ein blühender Uhrmacherort. Das begann schon kurz nachdem die sogenannten Kreuzbrüder vom Glashof bei St. Märgen um 1630 die erste Holzräderuhr fertigten. Mit einfachen Mitteln und Handwerkszeug versuchte man, aus heimischem Holz Uhren herzustellen, jedoch relativ erfolglos.

Weiteres zum Thema:
108 Kilometer rund um das ZweiTälerLand – hoch und runter – 4.120 Höhenmeter. Du genießt die Wärme im Tal, spürst den Herzschlag beim Anstieg
Engen
Hier finden Sie hochwertigste Küchen, Bade-, Wohn- und Esszimmer, Stühle und Accessoires. Alles 40% bis 70% im Preis reduziert!!! Verfügbare Marken Öffnungszeiten Dienstag bis
Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten in der Ortenau, dem abwechslungsreichen Landstrich zwischen Schwarzwald und Oberrhein? Harald Rudolf stellt in seinem Buch »Best of Ortenau«
Mit Rindenmulch oder Tannenzapfen wurde in den letzten zwei Wochen der Barfußpfad in Muggenbrunn von den Bürgern wieder hergerichtet und kann nun wieder begangen