Platzhalter
Platzhalter

Dorf- und Uhrenmuseum in Gütenbach

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Gütenbach
Kinderwagentauglich: ja

Es ist keine Ausstellung herkömmlicher Art, sondern die Exponate sind eingebettet in ein passendes Milieu. Dies veranschaulicht u.a. der Teil “Leben, Wohnen und Arbeiten der Gütenbacher”, sprich Schwarzwälder Uhrmacher. Man fühlt sich förmlich hineingezogen in die Zeit vor und nach der Jahrhundertwende. Ein rühriger Heimat- und Geschichtsverein hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Nachkommen in der Region, aber auch den kommenden Besuchern eindrucksvoll und realistisch das Leben ihrer Vorfahren darzustellen. Gütenbach im Schwarzwald war einst ein blühender Uhrmacherort. Das begann schon kurz nachdem die sogenannten Kreuzbrüder vom Glashof bei St. Märgen um 1630 die erste Holzräderuhr fertigten. Mit einfachen Mitteln und Handwerkszeug versuchte man, aus heimischem Holz Uhren herzustellen, jedoch relativ erfolglos.

Weiteres zum Thema:
Start: Todtnau Kilometer: 260 Kurzbeschreibung: Mit einem kurzen Abstecher durch die Wutachschlucht, vorbei an der Aachquelle (in Aach zwischen Schwarzwald und Bodensee gelegen –
Bad Teinach-Zavelstein
Im idyllischen Bad Teinach, im Nordschwarzwald gelegen, gibt es die “Bad Teinacher Nudelmanufaktur”. In der Nudelmanufaktur werden über 200 Nudelsorten liebevoll mit viel Handarbeit
Dornstetten
Naturerlebnis und die persönliche Erfahrung, wie die Natur wirklich ist, stehen beim ersten Barfuss Park Baden-Württembergs im Vordergrund. Fühlen Sie mit Ihren Sinnen und
Der Schwarzwald bietet seinen Besuchern mit dichten Wäldern und idyllischen Flusslandschaften den idealen Ort für einen erholsamen Urlaub mit zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten. Zu jeder Jahreszeit