Search
Generic filters
Platzhalter
Platzhalter

Burgruine Zavelstein mit Städtle

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Bad Teinach-Zavelstein
Kinderwagentauglich: nein

Um 1200 als Stauferburg errichtet, wurde Burg Zavelstein 1616 von
Benjamin Buwinghausen von Wallmerode erworben. Durch den herzoglichen
Baumeister Heinrich Schickhardt wurde die Burg bis 1630 zum
Spätrennaissance-Schlößchen umgebaut. Französische Truppen zerstörten
Burg und Stadt 1692 im französisch-pfälzischen Erbfolgekrieg. Während
die Wohnhäuser ab 1697 wieder aufgebaut wurden, blieb die Burg bis zum
heutigen Tag eine Ruine. Trotzdem hat sich Zavelstein, das von 1367 bis
zur Gemeinderform 1975 die kleinste Stadt Württembergs war, einen ganz
besonderen Charme bewahrt.

Weiteres zum Thema:
Villingen-Schwenningen
Ein Funkturm aus Stahl mit Aussichtsplattform in 25m Höhe. Über Treppen wir die Plattform des Hubenloch Aussichtturms erreicht, ein Aufzug ist nicht vorhanden. Im
Haigerloch
1095 wurde die Burganlage erstmals erwähnt und war wohl im Besitz von Graf von Wiesneck und ging in der ab Mitte des 12. Jahrhunderts
Freiburg
Der Roßkopfturm befindet sich auf der Gemarkung von Freiburg. Er ist 34.4m hoch und bietet einen herrlichen Rundumblick. Bereits im Jahr 1889 wurde der
Schaffhausen
Der Rheinfall, der grösste Wasserfall Europas, bietet dem Besucher ein grandioses Schauspiel. Über eine Breite von 150 m und eine Höhe von 23 m