Platzhalter
Platzhalter

Burg Küssaburg

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Küssaberg
Kinderwagentauglich: nein

Die Burgruine Küssaburg liegt auf einem Gipfel (634 m) in Bechtersbohl einem Ortsteil von Küssaberg. Die Ruine zählt zu den bedeutesten Denkmälern am Hochrhein und wurde wohl in der Zeit von 1125 und 1141 errichtet.

1664 wurde die Burgruine während dem Dreißigjährigen Krieg durch einen Bergsturz zerstört. Vor der Zerstörung war die Burg im Besitz der Grafen von Küssenberg, dem Bistum Konstanz und der Grafen von Sulz.

Weiteres zum Thema:
Winden
Die “Marienheiligtum Unserer Lieben Frau” Wallfahrtskirche auf dem Hörnleberg im Elztal ist ein beliebter Wallfahrtsort. Eine Kassettendecke aus dem Jahr 1890, einen prächtigen Hochaltar
Bad Herrenalb
Der Pfad ist größtenteils naturbelassen und führt durch einen wunderschönen, alten Mischwald. Immer wieder gibt es am Wegesrand Möglichkeiten eine Pause einzulegen und sich