Platzhalter
Platzhalter

Burg Küssaburg

Inhalt:

6 zu Favoriten hinzufügen Von Favoriten entfernen

Steckbrief

Ort: Küssaberg
Kinderwagentauglich: nein

Die Burgruine Küssaburg liegt auf einem Gipfel (634 m) in Bechtersbohl einem Ortsteil von Küssaberg. Die Ruine zählt zu den bedeutesten Denkmälern am Hochrhein und wurde wohl in der Zeit von 1125 und 1141 errichtet.

1664 wurde die Burgruine während dem Dreißigjährigen Krieg durch einen Bergsturz zerstört. Vor der Zerstörung war die Burg im Besitz der Grafen von Küssenberg, dem Bistum Konstanz und der Grafen von Sulz.

Weiteres zum Thema:
Kilometer: 40,5 km Höhenmeter: 929 m Rennrad-Strecke: Todtmoos – Ibach – Dachsberg – Vogelbach – Strittmatt – Herrischried – Todtmoos GPS-Daten: GPX-Datei
Rötenbach
Auf dem Rötenbacher Ameisenpfad gibt es für die kleinen und großen vieles zu entdecken. Startpunkt des Kinderwanderwegs ist der Wanderparkplatz Hardt. Von dort geht’s
Start: Albbruck Kilometer: 15 Ständig steigend – das erste Teilstück auf der L 154 – führt die Tour zuerst nach Buch. Mit z.T. kräftigem
Nordrach
In direkter Umgebung des Schwimmbades befindet sich das 1991 eröffnete Nordracher Puppenmuseum das mit seinen schon mehr als 100.000 Besuchern in der Statistik der