Besucherbergwerk Grube Wenzel
Besucherbergwerk Grube Wenzel

Besucherbergwerk Grube Wenzel

Inhalt:

Steckbrief

Ort: Oberwolfach
Kinderwagentauglich: nein

Eine der ehemals bedeutendsten Silbergruben des mittleren Schwarzwaldes, die Grube Wenzel im Oberwolfacher Frohnbach, ist der Öffentlichkeit als Besucherbergwerk zugänglich gemacht worden und bietet damit einen einmaligen Einblick in den historischen Bergbau, der im Kinzigtal an vielen Stellen beheimatet war. In 5000 Stunden haben die Mitglieder und Freunde des „Fördervereines Besucherbergwerk e.V.“ das historische Silberbergwerk aufgewältigt, um dieses traditionsreiche Stück Heimatgeschichte der Nachwelt zu erhalten und zu zeigen. Die Grube Wenzel besteht aus einem weitläufigen Gangsystem auf mehreren Ebenen.

Ein Teil wurde als Besucherbergwerk für die Allgemeinheit zugänglich gemacht und kann in Gruppen bis max. 20 Personen mit einem Erlebnisführer in einem etwa eineinhalbstündigen Rundgang besichtigt werden. Ausgerüstet mit Helm, Grubenlampe, Stiefeln und Jacke geht es, für alle kleinen und großen Entdecker, in die Tiefen der Grube mit ihren Stollen von beachtlicher Größe und reicher Ausbeute mit:

  • Spuren des Abbaus mit Schlägel und Eisen (16. Jhr.)
  • Spuren des Abbaus unter Einsatz von Schießpulver (18./19. Jhr.)
  • Tagschacht und Störzone
  • dem weißen, silberführenden Schwerspatgang
  • Abbaue von Silber- und Kupfererzen
  • Drusen, Grubenhunt und Haspel

Nach der Führung gehört natürlich auch das traditionelle Stiefelwaschen am Brunnen zum Besuch dazu.

Anfahrt zur Grube Wenzel

Anreise mit dem PKW
Frohnbach 19
77709 Oberwolfach

Parkplätze: Zur Karte

Anreise mit dem Bus
GPS-Koordinaten: 48°18’58.2″N / 8°12’37.9″E
Parkplätze: Zur Karte

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Bahnhof Wolfach (ca. 4 km entfernt) bringt Sie der Bus bis zur Haltestelle Kirche/Lindenplatz die ca. 15 Gehminuten zur Grube Wenzel entfernt liegt.

Weitere Informationen: www.grube-wenzel.de

Kontakt

Telefon +49 7834 868392

E-Mail grubewenzel@oberwolfach.de

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Stefan Asal - Datacreate Asal und arno kohlem photodesign
Weiteres zum Thema:
Bad Rippoldsau-Schapbach
Alternativer Wolf- und Bärenpark Im etwas anderen Wolf- und Bärenpark in Bad-Ripplodsau erwartet sie nicht der klassische Tierpark sondern der Alternative Park welcher sich
Heimsheim
Der Mahlbergturm befindet sich auf der Gemarkung von Heimsheim. 161 Stufen muss der Besucher bis zur Aussichtsplattform überwinden. Bereits im Jahr 1962 wurde der
Bei Unterkunft, Leasing & Co sparen! Wer sich einmal in den Schwarzwald verliebt hat, möchte hier am liebsten gar nicht mehr weg – und
Basel
Die Basler nennen ‘ihren’ im Herzen der Stadt gelegenen Zoologischen Garten liebevoll Zolli. Hier verschmelzen eine faszinierende Parklandschaft mit altem Baumbestand und liebevoll gestaltete