Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern
Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern

Xaver im Uhrenland – Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern

Inhalt:

Unter all den vielen Schwarzwälder Uhrmachern und Uhrenhändlern, die einst in aller Herren Länder zogen, hoben sich jene, die in England ihre Geschäfte tätigten, besonders hervor. Weil sie als erfolgreiche Händler die aus England mitgebrachten Sitten wie das Teetrinken und den Gebrauch der englischen Sprache zelebrierten, nannte man sie „Schwarzwald-Engländer“. 

Xaver aus dem Uhrendorf St. Märgen will Uhrenhändler in London werden, ein Schwarzwald-Engländer wie Onkel Johann. Hirtenjungen können aber keine Uhrenhändler werden, sagen die zurückgekehrten reichen Händler, die beim Kronenwirt von ihren Abenteuern im Uhrenland erzählen. Doch eines Tages nimmt ihn Onkel Johann als Gehilfen nach London mit. Der Vater hat aber eine Bedingung: Bis Weihnachten muss Xaver beweisen, dass er für den Uhrenhandel taugt, sonst muss er daheim wieder Kühe und Ziegen hüten. Schnell lernt er, Uhren zu verkaufen und zu reparieren. Doch dann passiert ihm vor Weihnachten ein großes Missgeschick. Ob ihm Vicky, deren Schwarzwälder Großvater ein Uhrengeschäft an der London Bridge besitzt, aus der Not helfen kann?

Eine Geschichte über Heimweh und Freundschaft im weihnachtlichen London aus der Zeit von Queen Victoria, der Ururgroßmutter von Queen Elizabeth II. 

Heidi Knoblich: Xaver im Uhrenland Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern 

Silberburg-Verlag Tübingen

  • Illustriert von Martina Mair
  • 48 Seiten
  • 12 Farbzeichnungen
  • Format: 21,5 x 26,5 cm
  • gebunden
  • 14,90 €
  • ISBN 978-3-8425-2063-9

Weiteres zum Thema:
Oberhalb von Schwarzenberg im Murgtal liegt “Löwens Panoramastüble” Die gemütliche Wanderhütte bietet regionale Vesper, Kaffee sowie Blechkuchen an. Von der Sonnenterrasse bietet sich ein
Enzklösterle
Die Riesenrutschbahn ist eine Sommer-Rodelbahn mit einer Länge von ca. 1500m. Der Schlepplift bringt sie zum Seekopf, von wo es dann talabwärts geht. Für
Hoch oben über Oberwolfach liegt das Hochplateau Schwarzenbruch. Dort, am Fuße des Gütschkopfes, befindet sich das Schmalzerhisli. Es lädt die Gäste in eine gemütliche