> Startseite > Urlaubsblog > Moderner Urlaub: Wie man das Smartphone im Schwarzwald-Urlaub am besten einsetzt

Moderner Urlaub: Wie man das Smartphone im Schwarzwald-Urlaub am besten einsetzt

Quelle: Pexels.com
Quelle: Pexels.com
Inhaltsverzeichnis:


Der Schwarzwald ist beliebt: Mit 22 Millionen Übernachtungen konnte 2017 ein neuer Rekord aufgestellt werden, wie Bo schreibt. Und für die vergangenen beiden Jahre könnten die Zahlen sogar noch höher liegen. Gerade die Erwachsenen zwischen 20 und 30 müssen jedoch manchmal zuerst vom Urlaub im Schwarzwald überzeugt werden: Ist das nicht altmodisch? Gibt es im Schwarzwald überhaupt genug zu erleben? Und vor allem: Muss mein Smartphone in den Bergen aufgrund schlechter Verbindung zu Hause bleiben? Bei allen diesen Punkten kann zum Glück Entwarnung gegeben werden. Denn auch für diese Besucher gibt es im Schwarzwald viel zu erleben, wie unser „Urlaub Aktiv“ Portal zeigt. Wir zeigen, wie auch Technikfreunde das eigene Smartphone im Urlaub perfekt einsetzen können. Aber ohne, dass es zum Mittelpunkt der Reise wird.

Wandern und Rennrad: Das Smartphone als Kompass

Quelle: Pexels.com
Quelle: Pexels.com
Der Schwarzwald eignet sich nicht nur perfekt zum Wandern, sondern auch für Touren mit dem Rennrad und ähnlichen Aktivitäten. Hier gibt es zum Beispiel die kleine Südschwarzwaldrunde mit 1.205 Höhenmetern und einer Länge von insgesamt 52 Kilometern. Für moderne Aktiv-Urlauber kommt hier vor allem das Smartphone als Landkarte und Navigationstool zum Einsatz. Das eigene Handy als Karte dabei zu haben ist äußerst nützlich und praktisch, weil man so an schwerem Gepäck sparen kann. Bei manchen Apps, wie zum Beispiel Google Maps, ist es zudem möglich, die Kartenfunktion auch offline zu nutzen. So lässt sich der Datenvolumenverbrauch verringern und auch bei schlechter Mobilverbindung optimal navigieren. Genauso toll: Die meisten Smartphones haben einen eingebauten Kompass. Mit dessen Hilfe kann man sich auch bei schwierigen Touren durch die Berge jederzeit zurechtfinden. Also einfach auf die Räder steigen und die Berge erkunden! Funktioniert natürlich auch beim Wandern und anderen Aktivitäten.

Unterkunft und Einkauf: Mobil bezahlen ohne Bargeld

Bargeld vergessen? Kein Problem! Immer mehr Geschäfte und Hotels im Schwarzwald erlauben die Bezahlung per Smartphone. Und das ist ganz schön praktisch! Das Smartphone als virtuellen Geldbeutel zu benutzen, ist gleich auf mehrere Arten möglich. Einmal gibt es von großen Unternehmen angebotene Dienste wie Apple Pay, das Anfang 2019 bereits auf 380 Millionen iPhones weltweit benutzt wurde, wie Heise recherchiert hat. Firmen wie Samsung bieten ähnliche Dienste an. So muss man das Smartphone nur kurz an die Kasse halten und kann problemlos Klassiker wie Schwarzwälder Kuckucksuhren kaufen. Aber das ist nicht alles, denn schon bei der Unterkunft kann das eigene Handy genutzt werden. Viele Hotels in der Region bieten nämlich die Möglichkeit an, mit Services wie PayPal, Neteller oder einer Paysafecard zu bezahlen - am besten vergleicht man also die von uns vorgestellten Gasthäuser und Hotels im Schwarzwald und recherchiert dann, ob diese derartige Zahlungsmethoden bei der Übernachtung bieten. Gerade PayPal ist extrem weitverbreitet und wird insbesondere für Zahlvorgänge verwendet, bei denen Sicherheit unumgänglich ist. So zum Beispiel zum Kauf von Waren über Seiten wie Ebay oder beim Kauf von rezeptfreien Produkten in Online-Apotheken. Aber auch Zahlungsmethoden wie Neteller, die vor allem aufgrund ihrer Verwendung in Live Casinos, wie Betway zeigt, bekannt sind, breiten sich immer weiter auf die verschiedensten Märkte aus. Das liegt vor allem daran, dass diese Methode es Nutzern ermöglicht, selbst mit Kryptowährungen wie Bitcoin zu zahlen. Diese wird bereits als Zahlungsart bei bekannten Unternehmen wie Lieferando angeboten und breitet sich so auch immer mehr auf andere Branchen wie die Hotelindustrie aus. Wer mit dem Handy bezahlt, ist also auch beim Schwarzwald-Urlaub entspannt und sicher unterwegs. Da soll noch mal einer behaupten, Urlaube in den Bergen wären altmodisch!

Burgen und Schlösser: Die Kamera immer dabei

Eine weitere Idee, um den Schwarzwald-Urlaub mithilfe von Handys noch besser zu machen, sind natürlich die Kamerafunktionen, mit denen das Smartphone zur perfekten Linse wird, die man immer dabei hat. Im Schwarzwald gibt es eine riesige Auswahl an Sehenswürdigkeiten, Burgen und Schlösser, wie zum Beispiel die Burg Hohenzollern, die wir als Ausflugsziel im Detail auf unserer Webseite vorstellen. Hier kann man nicht nur tolle Selfies machen, sondern auch beeindruckende Kulissen fotografieren und dazu noch Sehenswürdigkeiten wie den nur 6,5 Kilometer entfernten Brandenkopfturm besuchen. Besser machen kann man die eigene Smartphone-Kamera noch mit Linsen wie der Wolffilms Anamorphic Lens, die es bei Anbietern wie Arktis bereits für unter 150 Euro zu kaufen gibt. Die Auswahl an aufsetzbaren Smartphonelinsen ist riesig und sorgt für noch spektakulärere Fotos im Urlaub! So kommen Burgen und Schlösser, Wanderwege, nächtliche Fotos und Landschaftsbilder noch besser zur Geltung. Und wer möchte nicht später seine schönsten Fotos aus dem Urlaub mit Freunden teilen? Deshalb gibt es von uns eine klare Empfehlung für Smartphone-Linsen. So kann man nämlich auch die große und schwere Spiegelreflexkamera einfach zu Hause lassen und ist auf Wanderwegen und beim Burg-Besteigen viel entspannter unterwegs.

Fazit

Schwarzwald-Urlaube sind aufregend, für jeden Urlauber persönlich anpassbar und viel moderner als man denkt! Besonders bei Smartphone-Liebhabern kommt es daher gut an, wenn man das Handy im Urlaub zum Alleskönner umbaut: Mit dem Smartphone die perfekten Bilder schießen, beim Wandern und Radfahren navigieren und später beim Kauf von Souvenirs auch noch bargeldlos bezahlen? Das ist alles im Schwarzwald ohne Probleme möglich! Also Smartphone gezückt, ein gutes Hotel ausgesucht - und schon kann der Urlaubsspaß in einer der schönsten Regionen Deutschlands losgehen. Ganz egal, ob man auf Entspannung oder Action steht.



--> Anmelden