> Startseite > Ferienstraßen im Schwarzwald > Schwarzwald Bäderstraße

Schwarzwald Bäderstraße

Der Schwarzwald ist das höchste und auch größte zusammenhängende Mittelgebirge Deutschlands. Er liegt in Baden-Württemberg und ist das meist besuchte Urlaubsziel. Egal, ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Wohnmobil oder dem Auto. Den Schwarzwald erkunden kann man auch verschiedene Weise. Wir erkunden ihn heute mit dem Auto, entlang auf einer der schönsten Ferienstraße, der Schwarzwald Bäderstraße.

Auf einem Rundkurs von ca. 270 km zwischen Pforzheim und Freudenstadt sehen wir, was der Schwarzwald an Schönheit zu bieten hat. Nadelwälder, wohin das Auge blickt, Bergrücken, Hochmoore und Weinreben bestimmen das Bild rund um und im wunderschönen Schwarzwald.

Die Route führt durch malerische Dörfer, wunderschöne mittelalterliche Städtchen und Heilbäder. Beispielhaft dafür
 
Nur um einige zu nennen. Ein Besuch ist auf jeden Fall lohnenswert, wenn man sich einfach mal verwöhnen lassen und auch mal alle 5 grade lassen sein möchte.
Der Rundkurs auf der Schwarzwald Bäderstraße beginnt im wunderschönen Pforzheim, welche auch auf Grund der Schmuckherstellung den Beinamen Goldstadt trägt. Weiter geht es durch das Nagoldtal, hier kann man durchaus einen Abstecher an die Talsperre, auch Nagoldsperre genannt und umgeben von 650ha Landschaftsschutzgebiet. Hat man Zeit, ist nicht in Eile, das Wetter passt, dann kann man hier segeln, surfen und wenn die Sonne scheint, kann man auch im Vorbecken ein paar Bahnen schwimmen.

Hat man das Nagoldtal durchquert geht die Fahrt weiter nach Maulbronn. Das Kloster ist eine ehemalige Zisterzienserabtei und befindet sich in der Ortsmitte von Maulbronn. Und auf Grund seines fast originalen Erhaltungszustandes auch ein unbedingtes Muss.

Nächster Stopp auf dem Rundkurs Freudenstadt. Freudenstadt hat den größten Marktplatz Deutschlands. Erbaut wurde der Marktplatz bereits 1599 nach Bauplänen von Heinrich Schickhardt (Baumeister). Der Marktplatz misst 219m x 216m. Also, wer den Tag genießen und sich bei einer schönene Tasse Kaffee den Wind um die Nase wehen lassen, möchte ist herzlich eingeladen, auf Deutschlands größten Martkplatz!

Wer kennt den Adventure Golfpark? Den gibt es in Enzklösterle, auch als Heidelbeerdörfle im Schwarzwald bekannt. Spiel und Spaß auf 18 Bahnen. Ein Minigolfplatz für jedermann. Über Holzrugel, Trockenmauern, einem Wasserfilm oder durch ein Felsenfeld, alles, was der Schwarzwald hergibt. Hier ist Abenteuer, Geschicklichkeit uns stategisches Vorgehen angesagt und Langeweile ein Fremdwort.

Ist man ausgepowert und mag es ruhig, dann gibt’s noch einen Abstecher ins Kloster Hirsau nach Calw. Die Klosteranlage von St. Peter und Paul ist heute über die regionalen Grenzen von Calw hinaus bekannt.

Auf der Schwarzwald Bäderstraße kann es aber auch sehr märchenhaft sein, nämlich in Hauff´s Märchenmuseum in Baiersbronn. Für Kinder eine Oase zum basteln, spielen und schmöklern in der eigenen Kinderecke.

Und wenn sich dann der Hunger einstellt, ist man in Baiersbronn genau richtig. Baiersbronn, auch als „Sternedorf“ bekannt und berühmt. Hier kann man in der Spitzengastromie seinen Hunger stillen, um dann gesättigt seine Reise weiter in Richtung Bad Wildbad fortzusetzen.

Kennen Sie die funicular rallway? Nein, dann sollten Sie hier unbedingt etwas Zeit einplanen und mit der funicular rallway (Standseilbahn), der modernsten Seilbahn Deutschlands, auf das Hochplateau des Sommerbergs fahren, 300m über dem Tal. Genießen Sie den Ausblick und wenn dann noch Zeit ist, erkunden Sie den unweit gelegenen Waldwipfelpfad.

Entlang der Schwarzwald Bäderstraße kann man aber auch entspannen. In Bad Rippoldsau-Schapbach, gelegen im wildromatischen Wolftal. Dem nächsten Etappenziel. Hier finden Sie das höchstgelegene Mineral- und Moorbad, mögen Sie mehr Abwechselung? Kein Problem. Die finden Sie in Bad Liebenzell in der Paracelsus-Therme und Sauna Pinea. Abwechselsreiche Badelandschaft, mit Innen- und Außenbecken, Dampfbad, Felsendampfgrotte, Gradierwerk oder Saline (hier wird die Luft durch Herabrieseln von salzhaltigem Wasser (Sole) über Schwarzdornreisig mit Salz angereichert) und Erlebnisduschen. Für jeden ist was dabei. Entspannung pur.

Weiter geht’s nach Bad Herrenalb. Wer sich noch mal die Welt von oben anschauen möchte, noch nicht genug hat und auch von der Höhe nicht abgeneigt ist, der kann sich auf den Falkenfelsen begeben und im Klettergarten sein Bestes geben.

Baden-Baden. Nächster Stop. Die beste Adresse für Musik ist hier, in Deutschlands größtem Oper- und Konzerthaus.

Entlang der Schwarzwald Bäderstraße sollten Sie unbedingt auch in Altensteig Rast machen und hier die mittelalterliche Stadtanlage (Turmhügelburg)Berneck aus dem 11. Jahrhundert und die historische Altstadt besichtigen.

Der Städtetripp soll Ihnen einen kleinen Einblick in die Vielfältigkeit an Sehenswürdigkeiten des Schwarzwaldes, entlang der Schwarzwald Bäderstraße, geben. Sie haben beim Lesen doch hoffentlich schon Ihre nächste Reise geplant?!



--> Anmelden