> Startseite > urlaub aktivurlaubsblog > Reiterferien - ein Highlight für Kinder in der Freizeit

Reiterferien - ein Highlight für Kinder in der Freizeit

Reiterferien - ein Highlight für Kinder in der Freizeit
Reiterferien - ein Highlight f?r Kinder in der Freizeit

Kinder und Jugendliche, vor allem junge Mädchen, sind absolut begeistert, wenn es in den Sommerferien zum Reiterurlaub geht. Die Reiterferien sind nicht nur für pferdesportbegeisterte junge Leute sondern auch für diejenigen attraktiv, die Pferde einfach nur gern haben und mit ihnen zusammen sein möchten –den Sportfaktor außen vor gelassen. Aus dem Aufenthalt am Reiterhof während der Reiterferien kann letztendlich ein lebenslanges Hobby werden. Gerade junge Mädchen bauen eine echte Beziehung zum Pferd auf.

Programmangebot, Theorie und Praxis

Die Programmgestaltung auf den Reiterhöfen ist abwechslungsreich und für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Manche Höfe bieten Extras, was Verpflegung unter Unterkunft betrifft. Im Mittelpunkt steht aber das Pferd. Bevor der erste Ausritt stattfindet, darf natürlich ein theoretischer Teil nicht fehlen. Füttern, Stall- und Pferdpflege müssen schließlich erlernt werden. Aber das macht den jungen Mädchen natürlich richtig Spaß, sind sie doch mit ihrem Lieblingstier zusammen. Neben der Freundschaft mit dem Pferd können am Reiterhof auch Freundschaften mit Gleichaltrigen entstehen – also langweilig wird es sicherlich nicht.

Was die jungen Mädels in den Reiterferien lernen ist pädagogisch relevant. Neben Verantwortung wird auch Feingefühl beigebracht. Kleinere und größere Erfolgserlebnisse fördern das Selbstbewusstsein und selbstverständlich ist Bewegung und sportliche Aktivität an der frischen Luft sehr gesundheitsfördernd. Die körperliche Kondition wird verbessert aber auch Fähigkeiten im psychischen und psychosozialen Bereich werden gut gefördert.

Gespannt können die Kinder zusehen, wenn der Hufschmied die Hufe anfertigt und an den Pferden anbringt. Auch Satteln, Trensen und das korrekte Sitzen muss beigebracht werden. Einer besonderen Herausforderung begegnen vor allem Fortgeschrittene. Im Mittelpunkt steht das Kind beim Longieren. Dabei wird das Pferd an einer langen Leine im Kreis geführt. Für erfahrene kommt auch Voltigieren infrage. Dabei werden kleine Kunststücke auf dem Pferd während des Reitens ausgeführt.

Für die Sicherheit der Kinder ist durchgängig gesorgt

Während des ganzen Aufenthaltes stellt der Reiterhof ausgebildetes Fachpersonal zur Betreuung der Kinder zur Verfügung. Somit ist für die Sicherheit gesorgt, und die Eltern brauchen keine Bedenken haben.

Den passenden Reiterhof finden

Geeignete Reiterhöfe mit Reiterferienprogramm finden sich deutschlandweit, auch im Schwarzwald und in den Nachbarländern Österreich und Schweiz. Abseits vom Alltag können auch die Eltern dort in der freien Natur zur Ruhe kommen und die Tage genießen.

Zuvor empfiehlt sich ein kurzer Blick auf die Website des Betreibers, denn dort wird geklärt, inwieweit Ausrüstung, wie Helm, Stiefel, Hose etc. zur Verfügung gestellt wird. Der Blick auf die Verhaltensregeln am Hof ist obligatorisch. Dem Reiterspaß steht nichts mehr im Wege.



Anmelden