> Startseite >

Naturpark Schwarzwald Mitte / Nord

Die große Enz durchfließt Bad Wildbad
Die große Enz durchfließt Bad Wildbad

Die frische Luft der Natur regt zu sportlichen Aktivitäten an

Der Naturpark Schwarzwald liegt im Schwarzwald und gehört zu den Größten in der Bundes Republik Deutschland. Für Aktivitäten wie das Mountainbike fahren oder Nordic Walking ist der Naturpark sehr gut geeignet, die Luft ist in den Wäldern wohltuend und schadstoffarm. Die Schwarzwälder Kulturlandschaft ist im Laufe der Jahre immer vielseitiger geworden, im Großschutzgebiet stehen 375.000 Hektar für die Besucher bereit. Tourismus und Naturschutz werden im Naturpark so miteinander verbunden, dass eine sehenswerte harmonische Einheit entsteht. im Naturparkverein haben sich die 106 Städte und Gemeinden der Region zusammengeschlossen, um die Vielfalt des Naturschutzgebietes zu erhalten. Über die Zukunft der Interessen im Naturpark-Gebiet wird am runden Tisch mit den in der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder entschieden.

 

Die Kulturlandschaft und die Naturlandschaft schützen

Wanderwege im Naturpark
Wanderwege im Naturpark
Wald, Weiden und Wiesen wechseln sich im Naturpark ab und machen die Region zu einem unverwechselbaren Markenzeichen mit typischen landschaftlichen und kulturellen Eigenheiten. Touristische Einflüsse werden so gesteuert, dass durch den naturverträglichen Tourismus die Ressourcen erhalten bleiben. Die Natur- und Kulturlandschaft in der Region ist so vielseitig, dass immer mehr Freizeitsportler sich im Naturpark entspannen möchten. Touristisch aufgewertet wird der Naturpark mit neuen Tourismus-Projekten, die auf den Naturpark Schwarzwald perfekt abgestimmt sind. In Baden-Württemberg gibt es sieben Naturparks, für die ein Drittel der gesamten Landesfläche reserviert worden ist. Naturverträgliche Erholung hat viele Facetten, die im Naturpark aktiv in die Realität umgesetzt worden sind.

 

Fakten rund um den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Im Dezember 2000 ist der Naturpark Mitte/Nord feierlich eröffnet worden, der Nationalpark folgte 2014 mit der Eröffnung. Als Park im Naturpark Mitte/Nord besteht der Nationalpark aus 10000 Hektar Naturfläche, beide Parks arbeiten grundsätzlich miteinander. Unterschiedliche Themenschwerpunkte machen das Angebot die beiden Parks im Schwarzwald so attraktiv für die Einheimischen und die Touristen. Mountainbike Strecken und Radwege sind so ausgeschildert, dass jeder seinen Weg finden kann. Umweltbildungsangebote für Erwachsene und Schulkinder öffnen die Tür zu mehr Schutz der Natur. Im nördlichen Teil des Schwarzwalds laden Naturpfade dazu ein, auf eine natürliche Entdeckungsreise zu gehen. Sechs gebührenpflichtige Trekking-Camps mit bis zu drei Zelten erlauben das Übernachten in Zelten unter freiem Himmel von Mai bis Oktober mitten in der Natur.

 

Das aktive Erlebnis in der geschützten Natur

Naturschutz und aktiver Genuss lassen sich miteinander verbinden, ohne dass die Natur Schaden nimmt. Beim Naturpark Brunch können die Aktiven sich in gemütlicher Runde über die Erlebnisse austauschen. An einigen Sonntage laden die Naturpark Märkte zum regionalen Genießen ein, kulinarische Weinwanderungen finden im Mai statt. Schwarzwald-Guides begleiten auf Wunsch die Erlebnistour durch die Parks mit über 250 geführte Wanderungen. Der Artenschutz steht in den Naturparks hoch im Kurs, zugunsten des Artenschutzes werden die regionalen Netzwerke gepflegt und erweitert. Mit der Pflege der biologischen Vielfalt und dem Angebot für mehr fachgerechter Bildung im Bereich des Naturschutzes kann dem Klimawandel und dem Artenschwund aktiv begegnet werden. Wenn jeder sich vornimmt, noch mehr für die Natur zu tun, werden die Bemühungen den ländlichen Raum zu erhalten zusätzlich unterstützt.

 

Naturpark-Förderung kommt gut an

Infotafeln durch den Naturpark Schwarzwald Mitte / Nord gefördert.
Infotafeln durch den Naturpark Schwarzwald Mitte / Nord gefördert.
Die Förderung der Naturparks ist aktiver Umweltschutz, Einheimisch werden sensibilisiert, die heimischen Lebensmittel aus der Region zu bevorzugen. In dem Naturparks Mitte / Nord im Schwarzwald kann die Ursprünglichkeit der Natur in vollen Zügen genossen werden. Abenteuer in der Natur werden zum spannenden Event, wenn mit der Natur gearbeitet wird und nicht gegen sie. Zwischen Freudenstadt, Baden-Baden und Baiersbronn liegen die Trekking Camps, die nur von den Fußgängern erreicht werden können. Die Verpflegung für das Event bringt jeder selber mit, den Müll nach dem Aufenthalt entsorgt jeder Teilnehmer selbst. Auf diese Art und Weise werden Kosten für die Müllentsorgung gespart, die später in die Pflege der Natur mit einfließen.

 

Die Wildnis als willkommener Rückzugort

Alle, die den Dschungel der Großstadt hinter sich lassen möchte, wählen die Wildnis zum Relaxen. Naturbegeisterte finden in dem Naturpark die Vielfalt des nördlichen und des mittleren Schwarzwalds. Im Rahnem der Mehretappen-Tour werden bis zu 250 Kilometer in der Wildnis bewältigt, Pausen lassen sich zum Picknick im Gründen mit kulinarischen regionalen Höhepunkten zur Stärkung für die Weiterfahrt benutzen. Nach den aktuellen Richtlinien des ADFC sind die Schilder so gut lesbar, dass sich niemand in dem weitläufigen Gebiet verirrt. Mehrtägige Touren machen das Abenteuer in der Wildnis zu einem Erlebnis, dass niemand so schnell vergisst.

 

Für Pferdefreunde ist die Landschaft der Naturparks eine Abwechslung

Wanderreitstationen sind die Basis für eine kurze oder längere Reitertour, Reiter und Pferde bekommen immer wieder die Gelegenheit, eine oder mehrere Übernachtungen mit einzuplanen. 4-Sterne-Wellness-Hotel werden genauso angeboten wie das üppige Heulager, der Wanderritt kann ganz individuelle geplant werden. Der Nordschwarzwald gilt bei Reiterfreunde als Tipp für diejenigen, die sich vom grauen Alltag in dem Naturparadies entspannen möchten. Auf der Suche nach Natur Abenteuern ist die Region ein Ziel, dass immer wieder gerne angesteuert wird.



Anmelden