> Startseite > Geocaching > Geocaching

Geocaching

Geocaching ist eine Art moderner Schatzsuche. Das ungewöhnliche Hobby hat sich in den letzten Jahren zu einer absoluten Trendsportart entwickelt.

Die Idee ist so einfach wie interessant: Jemand versteckt eine kleine Dose mit einem Schatz. Dies können kleine Geschenke oder ähnliches sein. In der Dose befindet sich auf ein Zettel oder Notizbuch, dem sogenannten Logbuch. Nachdem der Schatz versteckt wurde, werden die Koordinaten der Fundstelle online gestellt. Hier haben sich unterschiedliche Plattformen, wie zum Beispiel http://www.geocaching.de/ entwickelt. Der Schatzjäger kann sich nun ein Ziel aussuchen und begibt sich mit den GPS Daten auf die Suche. Beim Geocaching geht es weniger um die Belohnung in der Dose, als um den Spaß bei der Suche. Und natürlich trägt sich der stolze Finder in das Logbuch ein.

Je nach Versteck des Schatzes braucht man für das Geocaching gute Outdoor und zum Beispiel eine Taschenlampe. Wichtigstes Equipment ist jedoch das GPS Gerät. Mittlerweile sind viele tragbare Geräte auf dem Markt, eine Übersicht der Angebote kann man auf Yatego finden.

Doch worauf muss man beim Kauf achten? Welche Geräte sind für wen geeignet?

Da man mit dem GPS Gerät viel unterwegs ist, vor allem auch in unwegsamen Gelände sollte das Gerät natürlich so leicht und handlich wie möglich sein und sehr robust. Das Einsteigergerät ETracks 10 vom Marktführer Garmin gehört mit nur 142 Gramm Gewicht zu den leichtesten Geräten am Markt. Mit einem Preis von circa 119€ liegt das Gerät auch im unteren Preissegment. Jedoch lässt das Display manch Wünsche offen. Zur einfacheren Bedienbarkeit und zum einfachen ablesen sollten ein GPS Gerät ein möglichst großes Display, bevorzugt natürlich ein Farbdisplay, haben. Die Geräte mit Farbdisplay liegen jedoch preislich deutlich weiter ober, für das Garmin ETracks 20 muss man zum Beispiel knapp 200€ bezahlen.

Die Modelle von Magellan der eXplorist Reihe bestechen durch großen internen Speicher. Vor allem für „Viel-Cacher“ sind diese Geräte also geeignet. Die Einsteiger-Modelle sind ab 120€ zu haben. Im Vergleich zu den Garmin Geräten haben die Magellan Geräte eine deutlich niedrigere Akku-Laufzeit. Hier muss der Schatzjäger im Durchschnitt nach 18 Stunden die Batterien wechseln, wer mit einem Garmin GPS unterwegs ist, muss erst nach 25 Stunden „auftanken“.

Dank flächendeckendem Handy-Empfang sind auch Smartphones mit entsprechenden Caching Apps eine Alternative für Einsteiger geworden.

Egal, für welches Gerät man sich entscheidet, beim entsprechenden Zubehör sollte man nicht sparen. Auf jeden Fall gehört eine wasserfeste und robuste Hülle zum Equipment, damit man lange Spaß beim Geocaching hat.



Schwarzwald App

Ausflugsziele, Webcams blitzschnell auf dem Smartphone
Download
Booking.com

Translation

Anmelden