> Startseite > Schwarzwaldnews > Ferien mit der kleinsten Rinderrasse Zentraleuropas

Ferien mit der kleinsten Rinderrasse Zentraleuropas

Hinterwälder Kühe
Hinterw?lder K?he

Zusammen mit den Vorderwälder-Rindern bilden die Hinterwälder-Rinder das Wäldervieh. Das Hinterwälder-Rind ist das kleinste Rind in Zentraleuropa und gilt als vom Aussterben bedroht. Gehalten werden die Hinterwälder südlich des Feldberges und des Belchen (Baden) in der BERGWELT Südschwarzwald. Die Trittsicherheit sowie die Steigfähigkeit gepaart mit einem geringen Gewicht von 350 bis 400 kg (Kühe) macht die Hinterwälder zum idealen Gebirgsrind. So eignen sich die Hinterwälder ausgezeichnet für Bio- und Mutterkuhbetriebe vor allem in Hanglagen. Ferien mit den Hinterwäldern auf vielen verstreuten Bauernhöfen interessiert die Kleinen Gäste wie die Großen, die mit Landluft das Stadtleben schnell vergessen haben.

Das Hinterwälderrind wird alle drei Jahre auf der Viehschau in Utzenfeld präsentiert. Am Samstag das Milchvieh und Sonntag die Mutterkuh. Lustig und Zünftig geht es immer zu und für das leibliche Wohl gibt es lokale Spezialitäten.

Wir haben spezielle Bauernhöfe für die Ferien auf der Seite www.bergwelt-suedschwarzwald.de zusammengestellt. Viele der Landwirte sind ebenfalls stolze „Hinterwälder“besitzer.


Unterkünfte in der Umgebung

Ihre Unterkunft hier anzeigen!

Anmelden